Uhr

Annalena Baerbock privat: Vom Bauernhof in den Bundestag! So lebt die neue Außenministerin

Bei der Bundestagswahl im September 2021 trat Annalena Baerbock als Kanzlerkandidatin der Grünen an. Jetzt ist sie Außenministerin. Doch wie lebt die charismatische Politikerin abseits des politischen Parketts? Wir verraten es Ihnen. 

Annalena Baerbock, Bundesvorsitzende Bündnis 90/Die Grünen, trat 2005 in ihre heutige Partei ein. Bild: picture alliance/dpa/dpa-zb-Zentralbild | Paul Zinken

Annalena Baerbock trat bei der Bundestagswahl 2021 an, um neue Bundeskanzlerin zu werden. Doch sie unterlag Olaf Scholz, der nach der Ära Merkel nun die Regierungsgeschäfte lenkt. Nach der Niederlage eröffnete sich für die Grünen-Politikerin eine neue Option. Sie agiert in der Ampelkoalition als Verteidigungsministerin. Als Außenministerin erhält Annalena Baerbock viel Zuspruch aus der Bevölkerung. Gerade im Ukraine-Krieg, hat sie bereits gezeigt, dass sie klar Stellung beziehen kann. An ihrer Seite stehen die Expertin für Rüstungsexporte, Katja Keul, der Verteidigungspolitiker Tobias Lindner und die Europapolitikerin Anna Lührmann als Staatsministerinnen und Staatsminister.

Annalena Baerbock trat als Kanzlerkandidatin für die Grünen an

Moderator Markus Lanz kürte Baerbock im August 2020 in seiner Sendung zur Kanzlerkandidatin. Selbstverständlich war Annalena Baerbock viel zu intelligent, um sich in einer Talkshow auf solch eine Kandidatur festnageln zu lassen. Im Dezember 2020 jedoch bekannte sie in der "Bild am Sonntag", dass sie sich für tauglich hielte, Kanzlerin zu werden. Dabei schob sie hinterher, ihrem Co-Vorsitzenden Robert Habeck dieses Amt ebenfalls zuzutrauen. Am 19. April 2021 gaben die Grünen bekannt, dass Annalena Baerbock ihre Partei als Kanzlerkandidatin in die Bundestagswahl führen.

Annalena Baerbock privat: Aufgewachsen auf einem Bauernhof

Geboren wurde die Grünen-Politikerin am 15. Dezember 1980 als Annalena Charlotte Alma Baerbock. Gemeinsam mit zwei Schwestern und zwei Cousinen wuchs sie auf einem Bauernhof im Örtchen Schulenburg bei Hannover auf. Abitur machte sie am Humboldt-Gymnasium.
Ihre politische Karriere begann 2005 mit ihrem Eintritt in die Partei der Grünen. Über mehrere Ämter und Funktionen führte sie ihr Weg 2018 an die Parteispitze.

Internationale Ausbildungen und Erfahrungen

Mit 16 absolvierte Annalena Baerbock ein Auslandsjahr in Florida. Sie studierte Politikwissenschaft und öffentliches Recht in Hamburg, schloss daran ein Studium des Völkerrechts in London.Diese internationalen Erfahrungen prägten Baerbock und bewegten sie dazu, ein Austauschprogramm aufzubauen, bei dem junge Menschen Zeit bei einem deutschen Bundestagsabgeordneten verbringen. Sie selbst nimmt ebenfalls Schüler auf und begleitet sie durch ihren Aufenthalt in Deutschland. Auch mit ihrem Engagement in einem Potsdamer Verein zur Migrantenhilfe beweist Annalena Baerbock, dass sie über den Tellerrand hinausschaut.

Annalena Baerbock privat mit Mann Daniel Holefleisch verheiratet, zwei Kinder

Ihr Ehemann ist der Manager und Politikwissenschaftler Daniel Holefleisch. Sie lernte ihn während eines Praktikums in Brandenburg kennen und lieben. Sie sind Eltern von zwei Kindern. Ihre Töchter wurden 2011 und 2015 geboren. Wohnort der Familie ist Potsdam.

Im Potsdamer Tagesspiegel bekannte Baerbock, dass es für sie als Parteivorsitzende oft schwer ist, Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen. Frauen dies zu erleichtern, ist einer der Gründe, warum sie Politikerin geworden ist.

Lesen Sie auch zu Robert Habeck privat: Vegetarier, Autor, Familienvater! SO lebt der Grünen-Politiker

Grünen-Politikerin Annalena Baerbock auf Instagram

Annalena Baerbock hat einen eigenen Instagram-Kanal. Hier zeigt sich die Grünen-Politikerin von ihrer professionellen Seite - vor allem bei Reden und anderen politischen Veranstaltungen. Ihre Ziele unterstreicht sie mit wortgewaltigen Zitaten. Selfies oder private Bilder sind hier eher die Ausnahme.

Doch keine Abkehr vom Auto?

Als Klimapolitikerin, die sich für den Kohleausstieg einsetzt, ist Annalena Baerbock es gewohnt, für unbequeme Forderungen einzustehen. Sie spricht sich auch für ein Tempolimit auf deutschen Autobahnen aus und sieht im E-Auto die Zukunft. Im Herbst 2020 überraschte sie jedoch mit der Aussage, Zulieferer der Autoindustrie müssten in der Coronakrise unterstützt werden.
Sie ist eben durch und durch Realpolitikerin.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

txt/kns/news.de/dpa