12.01.2021, 11.47 Uhr

Payman Simoni ist tot: Nach Corona-Tod! Neue Details zum Schicksal des Beauty-Docs bekannt

Nach dem erschreckenden Covid-19-Tod des berühmten amerikanischen Schönheitschirurgen Dr. Payman Simoni werden immer mehr Details zu seiner Ansteckung mit dem für ihn tödlichen Coronavirus bekannt. 

Neues zum Tod von Dr. Payman Simoni (50). Der Schönheitschirurg war am Freitag an den Folgen seiner Covid-19-Erkrankung verstorben. Bild: (Symbolbild) Gorodenkoff/AdobeStock

Nach dem tragischen Corona-Tod von Dr. Payman Simoni am vergangenen Freitag, sind mehr Details darüber bekannt geworden, wie sich der plastische Chirurg aus Beverly Hills mit dem tödlichen Coronavirus infiziert haben soll.

Dr. Payman Simoni führte Verfahren, nach dem er starb, auch für TV durch

Dr. Payman Simoni - der plastische Chirurg aus Beverly Hills, der am vergangenen Freitag an Covid-19 gestorben ist - führte das gleiche Verfahren, das Wochen später zu seinem Tod geführt hat, auch für eine Reality-TV-Show durch. Das berichtet das Onlinemagazin "TMZ".

Patrik Simpson, der als einer der Stars in der Stylingshow "Gown and Out in Beverly Hills" zu sehen ist, erzählte "TMZ", dass er im November und Dezember mit Dr. Simoni eine Folge gefilmt habe. Dafür habe er sich ohne Maske unter das Messer von Dr. Simoni gelegt, um sich die Lippen behandeln zu lassen.

Patientin, die Dr. Simoni mit Corona ansteckte, musste keinen Test durchführen

Dr. Simoni starb am Freitag, nachdem er mit Covid-19 ins Krankenhaus eingeliefert worden war. Aus Quellen ging hervor, dass er sich nach einer Lippeninjektion bei einer maskenlosen Patientin, die ihn ins Gesicht hustete, mit dem Virus infiziert hatte und Tage später positiv auf Corona getestet wurde.

Patrik Simpson sagte "TMZ" jedoch, dass er angewiesen worden war, vor seiner Behandlung einen Corona-Test durchzuführen. Dieser fiel negativ aus. Die Frau, die angeblich Dr. Simoni infiziert hatte, ist hingegen nicht vorher getestet worden. Sie musste in der Praxis von Dr. Simoni nur eine Temperaturprüfung durchführen und einen Corona-Fragebogen ausfüllen. Dabei hätte ein Test das Leben von Dr. Simoni retten können.

Dr. Simoni soll während Patrik Simpsons Operation eine Maske getragen haben, genau wie er es mit der anderen Patientin getan hat. Doch nach dem Operationstermin posierte Simoni ohne Maske für ein Foto mit Patrik.

"Es ist super traurig" - Dr. Simoni antwortete nicht mehr auf Textnachrichten

"Es ist super traurig", sagte Patrik Simpson und erzählte "TMZ", dass er Dr. Simoni an Weihnachten und Neujahr Textnachrichten geschickt habe. Als er darauf keine Antworten bekam, war er besorgt. Der Arzt starb am 8. Januar an einer Gehirnblutung, nachdem er wegen Corona in ein medizinisch induziertes Koma gefallen war.

Patrik Simpson sagt, dass seine Episode mit Dr. Simoni im April auf Prime Video veröffentlicht wird und die Show Simonis Tod ehren soll.

Schon gelesen?Promi-Beauty-Doc stirbt Corona-Tod, nachdem er angehustet wurde

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser