01.07.2020, 08.01 Uhr

Linda Cristal tot: Bekannt aus "The High Chaparral"! Western-Star überraschend gestorben

Traurige Nachrichten aus Amerika: Die Western-Ikone Linda Cristal ist gestorben. Sie wurde 89 Jahre alt. Bekannt wurde die gebürtige Argentinierin vor allem durch ihre Rolle in der Western-Serie "The High Chaparral".

Die Filmwelt trauert um Western-Ikone Linda Cristal. (Symbolbild) Bild: Adobe Stock/Chlorophylle

Traurige Nachrichten aus der US-Film- und Fernsehbranche. Die argentinische Western-Darstellerin Linda Cristal ist tot. Wie ihr Sohn Jordan Wexler gegenüber "The New York Times" bestätigte, verstarb die Schauspielerin in ihrem Haus in Beverly Hills. Sie sei friedlich eingeschlafen, erklärte die Familie in ihrem Statement. Cristal wurde 89 Jahre alt.

Linda Cristal ist tot: Western-Ikone mit 89 Jahren gestorben

Weltweit bekannt wurde Linda Cristal vor allem durch ihre Rolle als Victoria Cannon, die sie in der NBC-Western-Serie "The High Chaparral" von 1967 bis 1971 verkörperte. Auf der großen Leinwand trat Cristal mit Jock Mahoney in "Kampf auf Leben und Tod" (1958), mit John Wayne in "The Alamo"(1960), mit James Stewart in John Fords "Zwei ritten zusammen" (1961) und mit Charles Bronson in "Mr. Majestyk - Das Gesetz bin ich" (1974) auf.

"The High Chaparral" machte sie weltweit berühmt

1959 gewann sie ihren ersten Golden Globe als Newcomerin im Film "Urlaubsschein nach Paris" (1958). 1970 erhielt sie ihren zweiten Golden Globe Award im Bereich Beste Serien-Hauptdarstellerin Drama, 1971 wurde sie für die gleiche Auszeichnung nominiert. In insgesamt 96 Folgen von "The High Chaparral" spielte Cristal die junge Frau von "Big John" Cannon (gespielt von Leif Erickson), für die sie neben dem Golden Globe auch mehrfach für den Emmy Award nominiert wurde.

Schrecklicher Schicksalsschlag: Linda Cristal verlor mit 13 Jahren ihre Eltern

Marta Victoria Moya, so der bürgerliche Name Linda Cristals, wurde am 23. Februar 1931 in Buenos Aires geboren und wuchs in Uruguay auf. Als sie 13 Jahre alt war, starben ihre Eltern im Auto an einer Kohlenmonoxidvergiftung. Dies blieb nicht ihr letzter Schicksalsschlag. Einige Jahre später verlor sie auch ihren Bruder, weil sie zu arm waren, ihm lebenswichtige Medikamente zu kaufen. Mit "The Alamo" an der Seite von John Wayne startete schließlich ihre steile Karriere, die über viele Jahre andauern sollte.

1985 kehrte Cristal nach Argentinien zurück und übernahm die Titelrolle in der Soap "Rossé". 1988 hatte Cristal zudem einen Gastauftritt in der US-Erfolgsserie "General Hospital", für den sie extra aus ihrem Ruhestand zurückgekehrt war.

Linda Cristal soll vor ihrem Tod an einem Glaukom gelitten haben

Die Western-Ikone, die Medienberichten zufolge in den letzten Jahren an einem Glaukom gelitten haben soll, welches sie zum Teil erblinden ließ und sie daran hinderte, sich frei zu bewegen, hinterlässt zwei Söhne. Gregory und Jordan entstanden während ihrer Ehe mit dem Schauspieler Yale Wexler.

Im Netz zollten zahlreiche Fans der verstorbenen Western-Ikone Tribut. "RIP Linda Cristal Thank you for those memories.", schreibt ein Fan zu einer Reihe von Fotos, die Linda Cristal in ihren größten Rollen zeigen. "I love you Mom.", heißt es in dem von Gregory Wexler veröffentlichtem Tweet, welchen er zu Ehren seiner verstorbenen Mutter postete.

Sie können den Tweet nicht sehen? Dann klicken Sie hier!

Sie können den Tweet nicht sehen? Dann klicken Sie hier!

FOTOS: Trauriger Abschied Diese Promis sind im Jahr 2020 von uns gegangen
zurück Weiter Tilo Prückner, Schauspieler (26.10.1940 - 06.07.2020) (Foto) Foto: Georg Wendt / picture alliance / dpa Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser