Von news.de-Redakteurin - 11.06.2020, 20.38 Uhr

Prinz Philip aktuell: "Er wird nicht mehr lange bei uns sein!" Insider gibt düstere Prognose

Um Prinz Philip ist es still geworden. Vor drei Jahren verabschiedete sich der älteste Royal in die Rente. Nun feiert der Mann der Queen seinen 99. Geburtstag. Laut Klatschpresse wäre er allerdings schon längst tot.

Prinz Philip feiert seinen 99. Geburtstag. Bild: dpa

Als ältestes Mitglied des britischen Königshauses hat sich Prinz Philip (fast 100) bereits im August 2017 in seine wohlverdiente Royal-Rente verabschiedet. Seitdem ist es still um ihn geworden. In der Klatschpresse kursiert seit dem immer wieder das Gerücht, dass sich sein Gesundheitszustand dramatisch verschlechtert habe. Auch wurde der Ehemann der Queen bereits des Öfteren für tot erklärt.

Klatschpresse schockt mit Todesmeldung! Prinz Philip habe "nur noch wenige Wochen zu leben"

Im Januar 2019 kursierte die Meldung, dass Prinz Philip nur noch wenige Wochen zu leben habe. "Es ist herzzerreißend für Ihre Majestät, aber es wurde ihr gesagt, dass Philip nur noch wenige Wochen zu leben hat", soll eine unbekannte Quelle gegenüber dem "Globe" gesagt haben. "Aber er hält sich am Leben fest, und die täglichen Spritzen geben ihm die Energie, die er braucht, um auf der grundlegendsten Ebene zu funktionieren." Der Buckingham Palace nahm zu dieser kruden Behauptung keinerlei Stellung.

Behörde erklärt Prinz Philip versehentlich für tot

Ein paar Wochen später dann der Schock: "Im Namen unserer Bürger möchte der Bezirksleiter von Hampshire der Britischen Königsfamilie unser tiefstes Beileid zum Tod von Prinz Philip, Herzog von Edinburgh, aussprechen", hieß es im März 2019 auf der Webseite des Bezirksrats der Grafschaft Hampshire in England. Die Behörde hatte den damals 97-Jährigen versehentlich für tot erklärt. Dabei berief sich der Bezirksrat auf eindeutige Zeichen, die den Tod des Prinzgemahls bestätigen sollten. So hingen die Flaggen an zahlreichen Gebäuden im Land auf Halbmast.

Queen wütend über falsche Todesmeldungen über Prinz Philip

Das ist jedoch nicht das erste Mal, dass eine falsche Todesmeldung die Runde macht. Im Juli 2018 verbreitete sich per Twitter die Nachricht, dass Prinz Philip tot sei. Gegenüber der "Sun" äußerten sich Palastangestellte zu den Gerüchten. "Die Königin schäumt geradezu vor Wut und findet die Todesgerüchte absolut infam", zitiert das Blatt den Insider.

Kurz vor Weihnachten 2019 sorgten sich die Briten erneut um Philip. Der Mann der Queen musste ins Krankenhaus. Eine reine Vorsichtsmaßnahme, sagte ein Palastsprecher. Das Weihnachtsfest feierte er dann wieder mit seiner Familie. Seine Altersleiden nimmt Prinz Philip mit Humor. "Nichts baut einen mehr auf, als wenn man daran erinnert wird, dass die Jahre immer schneller vergehen und dass der Lack beginnt, vom alten Rahmen abzublättern", schrieb er 2011 als er zum "Oldie des Jahres" gekürt wurde. Er mache alles wie immer, nur langsamer.

Ex-Pressesprecher sicher: "Prinz Philip wird nicht mehr lange bei uns sein"

Jedoch sorgt eine Aussage des ehemaligen Pressesprechers der Queen, David Arbiter, für Aufruhr. In letzter Zeit sei Prinz Philip deutlich schwächer geworden, hieß es im März 2020. "Prinz Philip wird im Juni 99 Jahre alt, er wird nicht mehr lange bei uns sein. Man muss das ganz nüchtern betrachten: Er war über die Weihnachtstage im Krankenhaus. Er wirkte sehr gebrechlich als er wieder heimkehrte und seitdem befindet er sich in Sandringham. Menschen in dem Alter werden einfach gebrechlich", sagte Arbiter gegenüber "Nine News Australia".

Prinz Philip feiert 99. Geburtstag mit der Queen allein auf Schloss Windsor

Ans Ableben scheint Prinz Philip selbst jedoch nicht zu denken. Am 10. Juni 2020 feiert er nämlich seinen 99. Geburtstag. Dieses Jubiläum hat sich der Royal aber sicherlich anders vorgestellt. Seit fast drei Monaten sitzt Prinz Philip gemeinsam mit der Queen auf Schloss Windsor wegen der Corona-Pandemie fest. Laut "Daily Mail" soll die Geburtstagsfeier eher schlicht ausfallen. "Er hat sich, wie es seine Gewohnheit ist, dafür entschieden, kein Aufsehen zu erregen", zitiert das Blatt einen Insider. So soll es lediglich ein einfaches Mittagessen mit der Queen geben. Das britische Königshaus hat anlässlich des Jubiläums auch eine neues Foto des Duke of Edinburgh veröffentlicht. Wohl auch als Zeichen, um gegen den Spekulationen um den Gesundheitszustand von Prinz Philip den Wind aus den Segeln zu nehmen. In diesem Sinne: Alles Gute zum Geburtstag!

VIDEO: Royale Krankenakte geöffnet: So schlimm steht es um die Blaublüter!
Video: News.de

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/sba/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser