05.05.2020, 07.48 Uhr

Kate Middleton und Maria Borrallo: Keine Spielchen! SIE hat bei den Royals-Kids die Hosen an

Dass aus Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis eines Tages vorbildliche Royals werden, dafür sorgen ihre Eltern Kate Middleton und Prinz Louis. Doch auch eine gewisse Maria Borrallo hat das eine oder andere Wörtchen mitzureden.

Kate Middleton und Prinz William bekommen bei der Erziehung ihrer Rasselbande Unterstützung von einem topqualifizierten Kindermädchen namens Maria Borrallo. Bild: Matt Porteous / PA Wire / picture alliance / dpa

Kate Middleton und Prinz William haben ihre Pflicht in Sachen royale Nachfolge erfolgreich erfüllt: Das Paar hat drei gemeinsame Kinder namens Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis und damit nicht nur die künftige Royals-Generation gesichert, sondern Adelsfans obendrein drei echte Zuckerschnuten beschert. Doch blaublütige Abstammung hin oder her: Auch kleine Royals brauchen das richtige Maß an Erziehung, um zu vorbildlichen Mitgliedern des britischen Königshauses heranzuwachsen.

Kate Middleton vertraut Kindermädchen Maria Borrallo ihren Nachwuchs an

Zwar setzen Herzogin Kate und ihr Mann alles daran, die Erziehung ihrer drei Sprösslinge so weit es geht selbst in die Hand zu nehmen, doch ohne professionelle Hilfe kommen die in royale Pflichten stark eingebundenen Eltern nicht aus. Seit knapp sieben Jahren haben Kate Middleton und Prinz William deshalb eine echte Geheimwaffe im Palast - und die hört auf den Namen Maria Teresa Turrion Borrallo und ist ein topqualifiziertes Kindermädchen, das einer Mary Poppins locker das Wasser reichen könnte.

Besser als Mary Poppins! Maria Teresa Turrion Borrallo ist Kindermädchen bei Herzogin Kate

Maria Borrallo, die im spanischen Palencia geboren wurde, genoss ihre Ausbildung zum Kindermädchen am renommierten Norland College in Bath. In der altehrwürdigen Nanny-Akademie werden all jene Erzieherinnen ausgebildet, die sich später um die Kinder der Schönen und Reichen kümmern. Wer am Norland College die Schulbank drückt, lernt nicht nur Windeln wechseln und Schlaflieder singen, sondern auch harte Fakten über Kinderkrankheiten, Selbstverteidigung, Kinderpsychologie, Cyber-Sicherheitstraining und Speisenzubereitung. Eine Norland-Nanny hat außerdem das Zeug, im Notfall eine rasante Autofahrt hinzulegen, um Promi-Kids gefahrlos vor lästigen Paparazzi in Sicherheit bringen zu können. Diese fundierte dreijährige Ausbildung, die bislang auch wenige männliche Absolventen geschafft haben, schlägt sich im späteren Gehalt nieder: Eine Norland-Nanny darf ein Einstiegsgehalt von 40.000 Euro pro Jahr erwarten.

Maria Borrallo arbeitet seit sieben Jahren für Herzogin Kate und Prinz William

Kein Wunder also, dass sich Kate Middleton und Prinz William für eine Spitzen-Nanny entschieden haben. Als der kleine Prinz George erst wenige Monate alt war, trat Maria Borrallo ihren Dienst bei Hofe an. Inzwischen kümmert sich die Spanierin auch um Prinzessin Charlotte und Prinz Louis und darf die Cambridges auch auf Auslandsreisen begleiten. Doch wer glaubt, die royalen Dreikäsehochs könnten ihrem Kindermädchen auf der Nase herumtanzen, der irrt gewaltig. Die uniformierte Erziehungsexpertin, die sich stets neutral im Hintergrund hält, hat nämlich strenge Regeln für die Kids von Kate Middleton aufgestellt.

FOTOS: Wir werfen einen Blick ins royale Fotoalbum So süß sind die kleinen Royals
zurück Weiter Seit diesem Jahr ist die britische Königsfamilie um ein weiteres Mitglied reicher. (Foto) Foto: picture alliance/Matt Holyoak/Duke and Duchess of Cambridge via Camera Press/AP/dpa Kamera

Keine Kinkerlitzchen! Nanny Maria hat Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis voll im Griff

So gibt es, das berichten unter anderem der britische "Mirror" und die australische "New Idea", keine Diskussionen bei den Schlafenszeiten. Für George, Charlotte und Louis ist um Punkt 19 Uhr Zapfenstreich. Müde genug dürften die Knirpse um diese Zeit bereits sein, denn bei Maria Borrallo ist der Tag mit Aktivitäten vollgestopft. Egal ob Regen oder Sonnenschein, Prinzessin Charlotte und ihre Brüder müssen jeden Tag zum Spielen an die frische Luft - ganz nach dem Motto "Es gibt kein schlechtes Wetter, nur die falsche Kleidung".Wenn es ums Spielen geht, dürfen Prinz George und Prinzessin Charlotte in Abstimmung mit ihren Eltern auch mal auf dem Tablet herumdaddeln, doch traditionelle Spiele wie Puzzles stehen bei den kleinen Royals ebenfalls hoch im Kurs.

Zimperlich geht es dank Maria Borrallo auch beim Essen nicht zu, Extrawürste gibt's nicht mal für zukünftige Könige wie Prinz George. Wutanfälle und Herumbocken sieht Maria Borrallo ebenfalls nicht gern. Schließlich sollen Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis von der Pike auf lernen, ihre Emotionen im Zaum zu halten, um dies auch bei öffentlichen Auftritten mit ihren Eltern zeigen zu können. Kein Wunder, dass den Mini-Royals schon in jungen Jahren die Herzen nur so zufliegen!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser