Von news.de-Volontärin Saskia Weck - Uhr

Prinzessin Sofia von Schweden: Ausbildung, Jugendsünden, geheime Unternehmensgründung - Die dunklen Geheimnisse von Sofia Hellqvist

Prinz Carl Philip von Schweden, Prinzessin Sofia und Prinz Alexander bei dessen Taufe im September 2016. Bild: dpa

Sofia Hellqvist: Ihre Ausbildung

Sofia hatte einen richtigen Beruf, bevor sie in die schwedische Königsfamilie einheiratete. In Schwedens Hauptstadt studierte sie BWL und Englisch. Anschließend ging sie nach New York und machte ihren Abschluss in Buchhaltung und Projektentwicklung. Sie jobbte nebenher als Kellnerin und Yoga-Lehrerin und rief die Kinder-Wohltätigkeitsorganisation "Project Playground" ins Leben. Vor ihrer Hochzeit bekam sie außerdem Unterricht in Geschichte und Politikwissenschaften am schwedischen Hof.

Die Jugendsünden von Sophia Hellqvist

Als Sofia Hellqvist 20 Jahre alt war, nahm sie an einer Reality Show teil und sorgte mit ihrem Zickenkrieg gegen eine andere Teilnehmerin für Schlagzeilen. 2004 ließ sie sich für das nicht jugendfreie Männermagazin "Slitz" fotografieren. "Miss Slitz" wurde nur mit einer Königsboa "bekleidet" mit nacktem, eingeöltem Oberkörper berühmt. Auch Blumenranken- und Sonnentattoos gehörten zu Sofias Jugendsünden. Das Blumen-Tattoo an der Schulter und das Bauchnabel-Piercing sind jedoch mittlerweile verschwunden. Das Sonnen-Tattoo zwischen ihren Schultern ließ Sofia bei ihrer Hochzeit frech aufblitzen. Sie wählte mit Absicht kein Brautkleid, dass diesen Körperschmuck versteckt hätte.

Die Liebesgeschichte von Sofia Hellqvist und Prinz Carl Philip von Schweden

Sofia und Carl Philip lernten sich 2010 bei einem Dinner durch gemeinsame Freunde kennen. Es war Liebe auf den ersten Blick. "Ich fühle mich selbstsicher, stabil und ausgeglichen, wenn Sofia an meiner Seite ist", sagte der 37-Jährige kurz vor seiner Hochzeit in einem Interview. "Und ich habe von Anfang an so gefühlt. Sofia hat ein großes Herz. Sie ist ruhig, klug und steht mit beiden Beinen im Leben. Alles ist so harmonisch." Auch Sofia ist mega-verliebt in den Royal: "Es geht um mehr als nur um Liebe. Carl Philip ist mein bester Freund. Er ist die Person, mit der ich am meisten rede. Er ist so schlau und ich fühle mich sehr sicher bei ihm. Er ist so bescheiden und liebevoll."

Sofias geheimes Unternehmen

Wie im Mai diesen Jahres bekannt wurde, hat Sofia ganz heimlich ihr eigenes Unternehmen gegründet: "SKB". Die Abkürzung steht für die Initialen der Prinzessin: Sofia Kristina Bernadotte. Ihr Vater Erik und ihre Schwester Sara wurden als Vorstände für die GmbH eingetragen. Die eingetragene Adresse ist jedoch die des schwedischen Palastes! Da das Volk es nicht gerne sieht, wenn Mitglieder der Königsfamilie unternehmerisch tätig sind, fungiert Sofia jedoch lediglich als "passive Inhaberin". Die Firma kümmert sich den Angaben zufolge um die "Beratung von Führungskräften und wirtschaftlicher Entwicklung" und den "Verkauf in der Textil- und Kleidungsindustrie". Handelt es sich bei "SKB" etwa um Sofias eigenes Modeunternehmen? Eines ist sicher: Diese Prinzessin wird uns noch oft überraschen. Happy Birthday, liebe Sofia!

Auch lesenswert: DESHALB ist Sofia von Schweden beliebter als Herzogin Kate

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

saw/jat/news.de