Von news.de-Redakteur - Uhr

Donald Trump News: Trennungs-Hammer für 500 Millionen - Ex-Präsident völlig verändert

Keine Woche ohne einen neuen Kracher von Donald Trump. Für welche Schocker der Ex-US-Präsident in den vergangenen Tagen wieder sorgte, lesen Sie hier. Mit dabei: Trennung für 500 Millionen und ein Boxkampf gegen Joe Biden.

Donald Trump sorgte auch in dieser Woche wieder für einige Schocker. Bild: picture alliance/dpa

Seit Januar 2021 ist Donald Trump bereits als US-Präsident abgelöst. Von der Bildfläche ist er seitdem dennoch nicht verschwunden. Seine Fans hängen nach wie vor an seinen Lippen und auch die Republikanische Partei hat sich noch nicht von ihm lösen können oder wollen. Immerhin plant Trump angeblich, 2024 erneut das Amt des Präsidenten zu erringen. Immer wieder sorgt der Ex-Präsident mit kuriosen Schlagzeilen für Furore. So auch in dieser Woche, wie ein Rückblick auf die Trump-Schocker der Woche zeigt.

Trennung beschlossen? Für 500 Millionen macht Donald Trump Schluss

Steht Ex-US-Präsident Donald Trump jetzt wirklich die Trennung ins Haus? Angeblich soll der 75-Jährige jetzt schon über die Details verhandeln. Denn nach der Corona-Pandemie ist offenbar nichts mehr so wie es einst war. Die Trump-Organisation hat einem Medienbericht zufolge bereits eine Maklerfirma beauftragt, die sich um den Verkauf des Trump International Hotels in Washington D.C. kümmern soll. 500 Millionen US-Dollar will der Ex-US-Präsident mit dem Verkauf einstreichen. Die ganze Geschichte lesen Sie hier noch einmal.

Völlig verändert! Jetzt sieht Donald Trump 20 Jahre jünger aus

Anhänger von Donald Trump rieben sich in dieser Woche glatt die Augen. Wie kann es sein, dass der Ex-US-Präsident plötzlich 20 Jahre jünger aussieht? Den Stress der vergangenen Jahre und Monate scheint man Donald Trump auf einem neuen Foto, das ihn zusammen mit Sean Parnell, Kandidat für den Senat von Pennsylvania, zeigt, keinesfalls anzusehen. Eher im Gegenteil. Diät, Schönheits-OP oder doch Photoshop: Was steckt dahinter? Sein Sohn klärt jetzt auf. Die ganze Geschichte lesen Sie hier noch einmal.

Donald Trump will Joe Biden bei Boxkampf ausknocken

Falls die Wahl um die US-Präsidentschaft demnächst in einem Ring und mit Boxhandschuhen ausgetragen werden würde, dürfte sich Donald Trump seiner Meinung nach berechtigte Hoffnungen auf einen erdrutschartigen Sieg machen. Da der Ex-Präsident demnächst mit seinem neuen Job als Box-Kommentator glänzen will, wurde er in dieser Woche befragt, wen er gerne einmal auf die Bretter schicken würde. Die Antwort konnte man erwarten: Joe Biden. Der würde laut Trump "sehr, sehr schnell zu Boden gehen." Die ganze Geschichte lesen Sie hier noch einmal.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/news.de

Themen: