Von news.de-Redakteurin - 07.06.2021, 14.51 Uhr

Kim Jong-un: Diktator schwer krank oder sogar tot? Video nährt Gerüchte um Körper-Double

Kim Jong-un zeigte sich in den vergangenen Monaten immer seltener in der Öffentlichkeit. Nun löste ein Video, das den Nordkorea-Diktator bei einem Parteitreffen zeigte, zahlreiche Spekulationen um seinen Gesundheitszustand aus.

Kim Jong-un zeigte sich in den vergangen Monaten immer seltener in der Öffentlichkeit. Bild: dpa

Seit Beginn der Corona-Pandemie macht sich Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un rar. Immer weniger zeigte sich der Diktator in der Öffentlichkeit und löste durch seine Abwesenheit irre Spekulationen um seinen Gesundheitszustand aus. Einige gingen sogar soweit und sprachen vom Tod des 37-Jährigen. Nun zeigte sich Kim Jong-un jedoch putzmunter bei einem Wirtschaftsgipfel.

Nach einem Monat Abwesenheit! Kim Jong-un zeigt sich wieder in der Öffentlichkeit

Wie der britische "Daily Star" berichtet, hatte sich der Diktator seit einem Monat nicht mehr in der Öffentlichkeit gezeigt. Demnach wurde Nordkoreas Machthaber zuletzt am 6. Mai 2021 bei einer Veranstaltung für Militärfamilien abgelichtet. Warum sich Kim Jong-un in den vergangenen Monaten so rar machte, ist jedoch unklar. "NK News" vermutet, dass die Abwesenheit des Diktators auf die Covid-19-Pandemie zurückzuführen sei. Nun veröffentlichten Staatsmedien ein Video von Kim Jong-un bei einem Parteitreffen am Wochenende, bei dem über Möglichkeiten zur Verbesserung der sich stetig verschlechternden Wirtschaft des Landes diskutiert wurde.

Nordkorea-Diktator erschlankt? Video löst Spekulationen um Kim-Jong-un-Körper-Double aus

Kim Jong-un trug zwar seinen typischen Anzug, dennoch schien an dem Diktator etwas ungewöhnlich. "Sieht er für euch auch etwas dünner aus?", fragte sich ein Twitter-Nutzer. Und Tatsache: Kim Jong-un wirkt ein wenig schlanker. "Ja, er sieht anders aus. Ich bin nicht ganz überzeugt, dass er es ist. Ich kann es kaum glauben, dass er seine Schwester die ganze Zeit in den Mittelpunkt gestellt hat, während er hinter den Kulissen und im Wesentlichen ruhig bleibt", heißt es in einem weiteren Tweet. Während einige Twitter-Nutzer eine mögliche Corona-Erkrankung als Ursache für den Gewichtsverlust halten, tauchen andere in einen bizarren Sumpf voller Verschwörungstheorien ab. So denken einige, dass es sich bei dem Kim Jong-un aus dem Video um einen "Klon" handeln könne. Andere vermuten jedoch, dass der Mann gar nicht der echte Kim sei.

"Entweder hat er eine beträchtliche Menge an Gewicht verloren, oder das ist ein anderer Mann", heißt es in einem Tweet. "Das ist nicht Kim. Er ist tot. Das geheime Treffen von DAVOS hat viele Weltführer getötet. Sie wurden durch untergeordnete Andere ersetzt. TATSACHE", schwurbelt ein anderer Twitter-Nutzer herum. "Es ist nicht er, es ist ein Double", meint ein weiterer

Ist Kim Jong-un etwa tot?

Es ist nicht das erste Mal, dass im Netz das Gerücht kursiert, dass Kim Jong-un tot sei und ein "Körper-Double" eingesetzt werde. Der Gesundheitszustand des Diktators ist ein gut gehütetes Geheimnis. Sein längster Rückzug aus der Öffentlichkeit war bislang 2014. Als er sich dann wieder zeigte, ging er mit einem Stock. Dadurch verbreitete sich das Gerücht, dass der Diktator an Gicht leide. Wir werden wohl nie erfahren, warum Nordkoreas Machthaber so verändert aussieht. 

Lesen Sie auch: Todesliste aufgetaucht! Nordkorea-Diktator zittert vor DIESER Frau.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser