16.06.2020, 08.52 Uhr

Melania Trump sauer: Schock-Enthüllung! Ivanka Trump wollte die First Lady entmachten

Immer wieder sind die Trumps für Schlagzeilen gut. Zuletzt wurde berichtet, dass First Lady Melania ihren Ehevertrag mit Mann Donald anpassen ließ. Jetzt soll sie sich auch noch mit Trumps Tochter Ivanka herumgeschlagen haben.

Melania Trump hatte angeblich Differenzen mit Ivanka Trump. Bild: dpa

Es ist längst nicht das erste Mal, dass ein vermeintliches Enthüllungsbuch über die angeblichen Zustände innerhalb der Familie Trump beziehungsweise die Arbeits- und Lebensweise des US-Präsidenten Donald Trump zusammen mit seiner Frau Melania thematisiert. Jetzt erscheint das Buch der Autorin Mary Jordan - einer mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichneten Reporterin der "Washington Post" - in den USA unter dem Titel "The Art of Her Deal: The Untold Story of Melania Trump" (in etwa: Die Kunst ihres Deals: Die unerzählte Geschichte von Melania Trump).

Melanie Trump und Donald Trump: Sie verhandelte ihren Ehevertrag nach

Der Titel spielt auf das Buch "The Art of the Deal" von 1987 von Donald Trump an, damals noch Immobilienmogul. Pikantes Detail, das bereits vorab den Weg an die Öffentlichkeit gefunden hat: Melania Trump soll ihren Ehevertrag nachverhandelt haben. Doch damit nicht genug. Denn das Buch beinhaltet lautet "People"-Magazin noch mehr Familien-Zündstoff. Doch nicht zwischen den Eheleute Donald und Melania Trump. Sondern zwischen Melania Trump und ihrer Stieftochter Ivanka Trump.

Melania Trump im Zwist mit Ivanka Trump

Dabei soll Ivanka, so wird es beschrieben, regelrecht nach der Macht gegriffen haben. Die Berichte beziehen sich auf die erste Zeit nach der Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten. Zur Erinnerung: Trump wohnt damals noch ohne seine Frau und seinen Sohn in Washington, die beiden verblieben zunächst in New York. Diese Chance wollte Ivanka Trump, so schreibt es Mary Jordan, ergreifen. Demnach seien während dieser Zeit "Personalpositionen und Budgets, die zur Unterstützung des Büros der First Lady verfügbar gewesen wären", "umgeleitet, um diejenigen im Westflügel, einschließlich Ivanka, zu unterstützen".

Berichten zufolge versuchte Trumps älteste Tochter sogar, ihren Präsidentenvater dazu zu bringen, das "First Lady's Office" in "First Family Office" umzubenennen. Allerdings ohne Erfolg. Demnach soll Ivanka die private Residenz so behandelt haben, "als wäre sie ihr eigenes Zuhause", schreibt Jordan. Dem soll Melania einen Riegel vorgeschoben haben, sobald sie selbst ins Weiße Haus eingezogen war. Für Jordan ist klar: Melania ist die "einflussreichste Beraterin" ihres Mannes im Weißen Haus.

Donald Trump und Ehefrau Melania schlafen in getrennten Betten

Nicht nur Melanias Person, auch ihre Ehe mit Donald Trump ist in den USA immer wieder Gegenstand von Spekulationen. Donald Trump wurden in der Vergangenheit wiederholt Affären angelastet, die er allerdings dementierte. Die CNN-Journalistin Kate Bennett hatte Ende vergangenen Jahres die nicht autorisierte First-Lady-Biografie "Free, Melania" veröffentlicht, in der es hieß, dass Melania und Donald Trump - wie vielfach kolportiert - im Weißen Haus getrennte Schlafzimmer haben.

VIDEO: Wildes Liebesleben! DIESEN Frauen ist der US-Präsident schon verfallen
Video: news.de

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/sba/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser