25.04.2020, 11.14 Uhr

Norbert Blüm ist tot: Ex-Arbeitsminister stirbt mit 84 Jahren

16 Jahre lang war Norbert Blüm deutscher Arbeits- und Sozialminister - und auch danach äußerst umtriebig. Er liebte den politischen Schlagabtausch und auch die Show. Jetzt ist er im Alter von 84 gestorben.

Norbert Blüm ist tot. Bild: dpa

Der ehemalige Arbeits- und Sozialminister Norbert Blüm ist tot. Er sei im Alter von 84 Jahren gestorben, sagte sein Sohn Christian Blüm am Freitag der Deutschen Presse-Agentur in Bonn. Woran der langjährige Spitzenpolitiker gestorben ist, war vorerst noch nicht bekannt. Über die Todesursache herrscht noch Unklarheit.

Norbert Blüm ist tot - Schock nach Blutvergiftung im März

Bereits vor einem Monat wurde bekannt, dass Norbert Blüm nach einer Blutvergiftung an Armen und Beinen gelähmt sei. Sein neues Leben im Rollstuhl machte er in einem Beitrag für die Wochenzeitung "Die Zeit" öffentlich. "Wie ein Dieb in der Nacht brach das Unheil in Gestalt einer heimtückischen Blutvergiftung in mein Leben ein", berichtete Blüm darin. Seine Lage verglich er mit einer Marionette, der die Fäden gezogen wurden, so dass ihre Teile zusammenhangslos in der Luft baumeln. "Mir ist das Glück abhandengekommen, ungehemmt durch die Gegend zu streifen."

FOTOS: Trauriger Abschied Diese Promis sind im Jahr 2020 von uns gegangen

Norbert Blüm war von den Schultern abwärts gelähmt

Den Text hat Blüm seiner Frau diktiert. Dem "Zeit"-Bericht zufolge fiel er nach einer Sepsis ins Koma und ist seitdem von den Schultern abwärts gelähmt. Wie seine Frau der Deutschen Presse-Agentur sagte, hat er das Krankenhaus nach monatelangen Aufenthalten zuletzt erst wieder verlassen können. Über den Beitrag hinaus wollte er sich zu dem Thema nun aber nicht mehr äußern. Jetzt sei es öffentlich - und damit sei es gut.

Norbert Blüm als "Rummelboxer der Politik"

Blüm bezeichnet sich selbst als "Rummelboxer der Politik". 16 Jahre lang - von 1982 bis 1998 - war er deutscher Arbeits- und Sozialminister, genauso lange wie sein großer Förderer Helmut Kohl Bundeskanzler war. Dem politischen Schlagabtausch ging der gelernte Werkzeugmacher aus Rüsselsheim selten aus dem Weg. Später zog es ihn sogar ins Showgeschäft - er war Mitglied des Rateteams in der Neuauflage des TV-Klassikers "Was bin ich?". Vielen hängen geblieben ist aber vor allem ein Blüm-Satz: "Die Rente ist sicher."

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/sba/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser