Von news.de-Volontärin Maria Gregor - 21.07.2016, 14.17 Uhr

Recep Tayyip Erdogan privat: Bestechung, Korruption, Macht - So läufts beim Erdogan-Clan

Kurz nach der Ankündigung, die Todesstrafe erneut in der Türkei einzuführen, ist Recep Tayyip Erdogan der meistdiskutierte Mann Europas. Doch was steckt hinter der gnadenlosen Fassade des türkischen Präsidenten?

Recep Tayyip Erdogan mit seiner Frau Emine. Das Paar ist seit 1978 verheiratet. Bild: dpa

Recep Tayyip Erdogan ist nicht nur der Präsident der Türkei. Er ist auch das Oberhaupt eines mächtigen Clans. Mit Ehefrau Emine hat er zwei Töchter und zwei Söhne und jedes einzelne Mitglied der Erdogan-Familie hat seine ganz eigene, teils dubiose Geschichte...

Emine Erdogan lobt die Vorzüge eines Harems

Emine Erdogan machte erst vor kurzem negative Schlagzeilen, als sie die Vorteile eines Harems lobte: "Der Harem war eine Schule für Mitglieder der osmanischen Dynastie und eine Lehreinrichtung, in der Frauen auf das Leben vorbereitet wurden", sagte die 61-Jährige Anfang März in einer Rede.

Prompt folgten die Kritiker. So sagte Oppositionspolitiker Hüseyin Aygün laut "tagesspiegel.de", dass Erdogans Frau damit eine Folterkammer preise, "in der 24 Stunden am Tag vergewaltigt wurde."

Recep Tayyip Erdogan seit 1978 mit Frau Emine verheiratet

An Erdogans Seite tritt Emine stets mit Kopftuch auf. Dabei wollte sie dieses anfangs nicht freiwillig tragen. Mit 15 habe sie ihr Bruder gezwungen, sich zu verhüllen, so "bild.de". Daraufhin durfte sie nicht mehr studieren, da das Tragen von Kopftüchern an türkischen Hochschulen verboten ist.

Auch die Heirat mit Recep Tayyip Erdogan verlief nicht reibungslos. Denn seine Mutter war nicht damit einverstanden, dass ihr Sohn eine Frau heirate, die lediglich ein Kopftuch trage. Sie bestand auf einen Ganzkörper-Tschador. Ganze sechs Monate rang Erdogan mit seiner Mutter und gewann den Kampf. Das Paar ist seit 1978 verheiratet.

Präsident Erdogan privat: Das sind seine Kinder

Gemeinsam hat das Präsidenten-Paar vier Kinder. Der älteste Sohn Ahmet Burak Erdogan wird laut "bild.de" 80 Millionen Dollar schwer geschätzt. Sein Vermögen machte er im Seefracht-Geschäft. Gerüchten zufolge soll die Regierung seine Geschäfte unterstützt haben.

Kam sein Sohn Ahmet Burak Erdogan mit einem Mord davon?

1998 wurde die Sängerin Sevim Tanürek in Istanbul von Ahmet Burak Erdogan überfahren. Sie starb kurz darauf im Krankenhaus. Erdogans Sohn wurde Fahrerflucht und Fahren ohne Führerschein vorgeworfen. Doch er kam davon.

Ein Verkehrsgutachter änderte kurz vor der Verhandlung seinen Bericht. Wenig später wurde ervon Erdogan zum Vize der staatlichen Schifffahrtsgesellschaft ernannt.

Korruptionsskandal um Erdogan-Nachwuchs

Auch sein zweiter Sohn, Necmettin Bilal Erdogan, taucht immer wieder in Zusammenhang mit kriminellen Machenschaften in der Presse auf. So soll er drei Millionen Dollar Schmiergeld gezahlt haben, um günstig an Immobilien zu gelangen. Auch gegen seine Stiftung wird ermittelt. Der anklagende Staatsanwalt wurde von seinen Aufgaben entbunden. Bilal lebt nun in Italien. Die dortigen Behörden sollen seit März wegen angeblicher Geldwäsche gegen ihn ermitteln.

5 Gründe, warum der Aufstand gegen Erdogan gescheitert ist
Militärputsch in der Türkei 2016
zurück Weiter

1 von 5

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser