Uhr

Bizarre Theorie: Mysteriöse schwarze Würfel vor Sonne aufgetaucht! Was will die Nasa HIER vertuschen?

Als plötzlich ein mysteriöser schwarzer Würfel in einem Nasa-Live-Video vor der Sonne auftauchte, unterbrach merkwürdigerweise die Übertragung. Verschwörungsgläubige sind in heller Aufregung und glauben, dass die Raumfahrtbehörde etwas verbergen will.

Vor der Sonne tauchte kürzlich ein mysteriöser schwarzer Würfel auf. (Symbolbild) Bild: AdobeStock / sandra zuerlein

Als plötzlich ein mysteriöser schwarzer Würfel auf einer Live-Kamera der Nasa auftauchte, unterbrach augenblickblick die Übertragung. Verschwörungsgläubige sind bereits davon überzeugt, dass die US-Raumfahrtbehörde die Webseite absichtlich in den Wartungsmodus versetzte, um die Existenz von außerirdischem Leben zu vertuschen. Ein Experte widerlegt diese Theorie.

Nasa-Übertragung plötzlich abgebrochen! Mysteriöser schwarzer Würfel vor Sonne gefilmt

Der selbsternannte Alien-Experte Scott C. Waring veröffentlichte auf YouTube ein Video, in dem er behauptet, dass die Nasa den mysteriösen schwarzen Würfel absichtlich verheimliche. Auf den Aufnahmen des Solar and Heliospheric Observatory erscheint für etwa zwei Sekunden ein winziges würfelförmiges Objekt in der rechten unteren Ecke der Sonne. Daraufhin endet das Video abrupt und der Bildschirm wird stockdunkel. Waring ist sich sicher, dass die Raumfahrtbehörde die Website abgeschaltet, als der schwarze Würfel vor der Kamera aufgetaucht sei. "Man kann sehen, wie der Würfel aus der Sonne herauskommt, und gleich danach gibt es eine große Störung, die 25 Prozent der Sonne bedeckt", sagt Waring."Da ist er, weg! Störung! Zwei Bilder des Würfels, der aus der Sonne kommt, und dann ein riesiger Glitch... eins, zwei, Glitch. Leute, das ist Wahnsinn."

Verschwörungsgläubige in Aufruhr: Was versucht die Nasa zu vertuschen?

Der spektakuläre Moment fand bereits am 2. Mai gegen 13.06 Uhr GMT statt. "Dies ist auf der offiziellen SOHO-Webseite zu sehen, man sieht auch den Würfel und der Zeitstempel stimmt überein - 13.06 Uhr, am 2. Mai", sagte Waring. Auf der Website stand "Helioviewer wird am 2. Mai zwischen 13:00:00 und 21:00:00 Uhr nicht verfügbar sein". Daher deutet der Ufo-Experte dreist an, dass die Nasa versuche, die schwarzen Würfel zu verstecken, die durch den Weltraum und die Sonne fliegen. Doch kann das wirklich sein?

Übertragungsfehler statt mysteriöse Flugobjekte? Experte zerlegt Verschwörungstheorie

Bernhard Fleck, Projektwissenschaftler und Missionsleiter von SOHO, hält dagegen. In einem Interview mit "Vice" sagt er, dass es sich bei dem schwarzen Würfel auf der Sonne nicht um ein Objekt handelt. "Das schwarze Quadrat ist auf einen fehlenden (beschädigten) Telemetrieblock zurückzuführen", sagte er. "Die meisten fehlenden Blöcke werden zwar von unserer Pipeline-Verarbeitung aufgefüllt, aber das funktioniert nicht immer, und nicht alle fehlenden Blöcke werden korrekt aufgefüllt." Bei dem schwarzen Würfel handelt es sich also nicht um ein Ufo, sondern vielmehr um einen Übertragungsfehler.

Lesen Sie auch: "Bemerkenswert bald!" Wissenschaftler warnen vor schrumpfendem Universum.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Twitter, Pinterest und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos und den direkten Draht zur Redaktion.

/bos/news.de