Uhr

Teenie-Mord in Stretford: 16-Jähriger von vier Jugendlichen niedergestochen

Es ist ein abscheuliches Verbrechen, das aktuell die Polizei in Stretford beschäftigt. Dort kam ein 16-Jähriger bei einer tödlichen Messer-Attacke ums Leben. Die Tatverdächtigen? Vier Jugendliche im Alter zwischen 15 und 17 Jahren.

Vier Jugendliche sollen Kennie Carter getötet haben. Bild: Adobe Stock/ rootstocks

Es ist ein schreckliches Verbrechen, das aktuell die Stadt Stretford in der Nähe von Manchester in Atem hält. Dort wurde ein 16-jähriger Junge auf offener Straße getötet. Für den Teenager kam jede Hilfe zu spät. Er starb kurz darauf im Krankenhaus.

Tödliche Messer-Attacke: Junge (16) auf offener Straße erstochen

Wie aktuell der britische "Mirror" berichtet, wurde Kennie Carter, so der Name des Opfers, am Samstagabend erstochen. Ein Rettungswagen wurde am Samstag gegen 19 Uhr in die Stadt Stretford gerufen, wo man den Jungen mit mehreren Stichwunden aufgefunden hatte. Trotz des schnellen Einsatzes der Rettungskräfte, die noch versuchten, den Jungen wiederzubeleben, starb er kurz darauf im Krankenhaus.

Nach Tod von Kennie Carter: Polizei nimmt vier Jugendliche fest

Nach Angaben von "Mirror" hat die Polizei vier Jungen im Alter zwischen 15 und 17 Jahren wegen Mordverdachts festgenommen. Die Polizei führte am Samstagabend drei Durchsuchungen in Stretford, Old Trafford und Hulme durch. Warum der Junge sterben musste und ob sich Opfer und Täter kannten, ist nun Gegenstand der Ermittlungen.

Familienangehörige nehmen Abschied

Zahlreiche Freunde und Familienangehörige des ermordeten Kennie Carter zollten dem Jugendlichen Tribut. Beckiee Carol-Jadee McCabe, eine enge Freundin der Familie, sagte: "Ich bin untröstlich, dass eine so schöne junge Seele viel zu früh im Alter von 16 Jahren von uns gegangen ist, er war so ein ruhiger Junge, der niemandem etwas zuleide tun wollte."

Eine Frau, die in der Nähe wohnt, sagte gegenüber "Manchester Evening News", dass Kennie ein Freund ihres Sohnes war. Auch sie beschrieb Kennie als "netten Jungen, der mit niemandem Probleme hatte". "Er war lustig, brachte alle zum Lachen und hatte ein freches Lächeln." Sie fügte hinzu: "Eine Gruppe von Jungs kommt ständig hierher und schikaniert die Jungs hier und die Kinder hier mögen das überhaupt nicht. Sie müssen gestoppt werden, weil sie nicht aufhören werden."

Polizei erlässt Haftbefehle wegen Mordes

Ein Sprecher der Polizei bestätigte nach der tödlichen Attacke: "Unser Major Incident Team hat vier Jugendliche in Gewahrsam genommen, nachdem gestern Abend (Samstag, 22. Januar) drei Haftbefehle in Stretford, Old Trafford und Hulme vollstreckt wurden." Die Familie von Kennie wurde informiert, so die Polizei.

Lesen SIe auch: Weil sie zu laut war! Onkel tritt kleine Aysenur (3) nachts zu Tode

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/sig/news.de

Themen: