Uhr

Madeleine McCann vermisst: Schwere Vorwürfe! Was verheimlicht die deutsche Justiz im Fall Maddie?

Seit 14 Jahren ist Madeleine McCann spurlos verschwunden. Während die deutsche Justiz eine Anklage wegen Mordes gegen einen Deutschen vorbereitet, tappt die Londoner Polizei weiter im Dunkeln. Welche Beweise verheimlichen die deutschen Ermittler?

Vor mehr als 14 Jahren ist Maddie spurlos verschwunden. Bild: picture alliance / epa efe Real Madrid Tv / Ho/REAL_MADRID_TV_FILE/dpa | epa efe Real Madrid Tv / Ho

Vor mehr als 14 Jahren ist die damals dreijährige Madeleine McCann spurlos aus einer Ferienanlage in Portugal verschwunden. Seit dem 3. Mai 2007 gilt das Mädchen als vermisst. Vor einem Jahr gaben Ermittler überraschend bekannt, dass ein Deutscher unter Mordverdacht steht. Christian B. sei ein mehrfach vorbestrafter Sexualverbrecher, der sich aktuell wegen einer anderen Tat in Haft befinde. Die Beweislage reiche für eine Anklage aus. Doch die Staatsanwaltschaft wolle die Untersuchungen im Fall Maddie erst abschließen. Nun erheben britische Ermittler harte Vorwürfe gegen die deutsche Justiz. Demnach sollen wichtige Informationen zurückgehalten werden. Was verheimlicht die deutsche Polizei?

Madeleine McCann News: Schwere Vorwürfe gegen deutsche Justiz! Polizei hält Beweise unter Verschluss

Wie der "Daily Star" unter Berufung auf Insider schreibt, sollen die deutschen Ermittler die Metropolitan Police in London bislang nicht über die neuen Beweise informiert haben. Sie werfen der deutschen Polizei vor, dass sie die angeblichen "Knaller-Beweise" absichtlich zurückhalten. "Es stellt sich die Frage, warum wir uns immer noch die Mühe machen, eine Untersuchung durchzuführen, wenn die Deutschen so dominant sind", soll ein ehemaliger Ermittler gegenüber dem Blatt gesagt haben. "Es scheint ungewöhnlich, dass unsere Beamten so viel im Dunkeln tappen."

Fall Maddie bald aufgeklärt? Was verheimlicht die deutsche Polizei vor britischen Ermittlern?

Der Braunschweiger StaatsanwaltHans Christian Wolters sagte kürzlich, dass seine Ermittler zu 100 Prozent davon überzeugt seien, dass der Tatverdächtige die vermisste Madeleine ermordet habe. Dafür hätten die Ermittler sogar entsprechende Beweise. Einen Austausch mit britischen Ermittlern gibt es laut dem Insider jedoch nicht. So sollen sie bislang noch nicht einmal den Beweis dafür haben, dass Maddie überhaupt tot sei. "Die deutsche Polizei hat sich dafür entschieden, einige Beweise geheim zu halten", ist sich der Insider sicher. Über die Gründe dafür könne nur spekuliert werden.

Lesen Sie auch: Neue Details enthüllt! Maddie-Verdächtiger schockt mit Mordgeständnis.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/sig/news.de