Uhr

Lynchjustiz in Los Angeles: Amok-Fahrer rast in Menschenmenge - und wird zu Tode geprügelt

Im US-Bundesstaat Kalifornien ist ein Mann mit einem Pick-up-Truck in eine Menschenmenge gerast - wenig später wurde der Amok-Raser Opfer von Lynchjustiz, als er von der wütenden Meute totgeprügelt wurde.

Ein Amok-Raser ist in Kalifornien von einer aufgebrachten Meute zu Tode geprügelt worden (Symbolbild). Bild: picture alliance/dpa/SOPA Images via ZUMA Wire | Stanton Sharpe

Blutiges Ende einer Amok-Fahrt: In Hawthorne, einer Stadt im County Los Angeles im US-Bundesstaat Kalifornien, ist ein 40 Jahre alter Mann gestorben. Der Mann, der von der Polizei in Los Angeles später als Melguin Lopez Santos identifiziert werden sollte, hatte zuvor versucht, mit einem Auto in eine Menschenmenge zu rasen und mehrere Fußgänger absichtlich umzufahren.

Amokfahrt in Hawthorne, Los Angeles: Wut-Raser brettert mit Vollgas in Menschenmenge

Der Zwischenfall ereignete sich der "Los Angeles Times" zufolge in der Nacht von Freitag auf Samstag (Ortszeit), als Melguin Santos Lopez in einem Lokal in Hawthorne mit einer weiteren Person in Streit geriet. Als der 40-Jährige deswegen aus der Bar geworfen wurde, brannten bei Santos Lopez vor Wut alle Sicherungen durch. Der Mann stieg in seinen Pick-up-Truck, gab Gas und raste mit Volldampf auf einen Gehweg, wo sich zu diesem Zeitpunkt mehrere Passanten aufhielten. Wie durch ein Wunder blieben die Fußgänger bei der Amok-Fahrt unverletzt.

Wütender Mob zerrt Amok-Fahrer aus Auto und prügelt ihn tot

Für Melguin Santos Lopez endete die Wut-Fahrt jedoch deutlich schmerzhafter. Als der 40-Jährige die Kontrolle über seinen Wagen verlor, touchierte er einen Baum, bevor sein Wagen an einer Hauswand zum Stehen kam. Noch bevor der Raser das Gefährt aus eigener Kraft verlassen oder sich Rettungskräfte seiner annehmen konnten, wurde die aufgebrachte Menschenmenge seiner habhaft, die Melguin Santos Lopez nur Augenblicke zuvor mit Absicht umfahren wollte.

Auch lesenswert: 3 Kinder in Vorschule erstochen! Führte Mobbing zur Horror-Tat?

Mehrere Personen aus der wütenden Meute zerrten den Amok-Fahrer aus seinem Wagen, es kam zu einem Handgemenge mitten auf der Straße. Die Einzelheiten des Kampes sind noch unklar, doch nach der gewaltsamen Auseinandersetzung wurde Melguin Lopez Santos mit tödlichen Verletzungen aufgefunden, Rettungskräfte konnten dem Mann nicht mehr helfen, so dass er noch am Unglücksort für tot erklärt wurde.

Polizei ermittelt nach Handgemenge mit Todesfolge in Los Angeles

Die Polizei in Los Angeles hat nach dem tödlichen Zwischenfall die Ermittlungen aufgenommen. Der "Los Angeles Times" zufolge wurden noch keine Festnahmen im Zusammenhang mit dem Tod von Melguin Santos Lopez vermeldet.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Themen: