Uhr

Vulkanausbruch auf Teneriffa: Düstere Berechnungen! Kommt es bald zu einer Naturkatastrophe?

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit für Vulkanausbrüche auf Teneriffa? Dieser Frage haben sich spanische Forscher gewidmet. Sie warnen in ihrer Studie vor den "katastrophalen" Auswirkungen. Kommt es auf der Kanareninsel bald zu einer Naturkatastrophe?

Forscher warnen in einer neuen Studie vor einem Vulkanausbruch auf Teneriffa. Bild: AdobeStock/ Beboy (Symbolfoto)

Vor 180.000 Jahren brach auf Teneriffa der El Abrigo aus und richtete eine schwere geologische Katastrophe aus. Könnte sich das wiederholen? Ja, wie sich im September auf La Palma zeigte. Spanische Forscher haben sich diesem Thema angenommen. In ihrer Studie haben sie berechnet, dass es zukünftig zu Vulkanausbrüchen kommen kann.

Neue Studie! Forscher warnen vor Vulkanausbruch auf Teneriffa

Die Wissenschaftler haben die Geschichte rekonstruiert und eine Simulation angefertigt. Die Ergebnisse zeigten ein schockierendes Bild. Im Falle einer Katastrophe wären die wichtigsten städtischen Zentren und mögliche Evakuierungsrouten auf Teneriffa im Falle eines Ausbruchs betroffen, da sie von pyroklastischen Ablagerungen und Ascheregen umhüllt werden könnten. Deshalb warnen sie, dass ein erneuter Ausbruch "katastrophale" Auswirkungen auf mehrere Teile der Insel haben und einen "verheerenden" Erdrutsch auslösen könnte.

Geologische Katastrophe berechnet! Wie hoch ist das Risiko für Tsunamis, Erdrutsche und Co.?

"Geologische Extremereignisse sind Naturphänomene (Vulkanausbrüche, Erdbeben, Erdrutsche oder Tsunamis) mit geringer Wahrscheinlichkeit, aber großen Auswirkungen, die für die heutige Gesellschaft ein Risiko darstellen, da sie nur schwer vorhergesagt werden können", schrieb der Fachbereich Geowissenschaften des CSIC Barcelona in einer Stellungnahme. Diese Ereignisse sind besonders auf vulkanischen Inseln wie den Kanarischen Inseln potenziell wahrscheinlich".

Zu Tsunamis, Erdrutschen oder anderen Naturkatastrophen auf Teneriffa wird es aber in nächster Zeit nicht kommen, sagte Marta Lopez Saavedra, die Hauptautorin der Studie, die im "Journal of Geophysical Research" erschien." Derzeit befindet sich das Vulkansystem von Teneriffa nicht in einer Situation, die mit der des letzten Caldera-Ausbruchs vergleichbar ist. In der Tat kann es Tausende bis Hunderttausende von Jahren dauern, bis die Bedingungen für einen Ausbruch wie den von El Abrigo erreicht sind".

Schon gelesen? Lava-Hölle auf Kanareninsel! Angst vor anderen Vulkanen in Europa

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/news.de

Themen: