Uhr

Horror-Tod bei Zug-Unglück: Mit Hundeleine eingeklemmt! Frau (41) von Bahn mitgerissen - TOT!

Es ist ein echtes Todes-Drama! Eine 41-Jährige steigt mit ihrem Hund in einen Zug, entscheidet sich jedoch in letzter Sekunde dazu, wieder auszusteigen. Was sie nicht bedacht hatte: Sie hatte ihren Hund an ihrer Hüfte festgebunden.

Eine 41-Jährige starb bei einem schrecklichen Zugunglück. Bild: AdobeStock / sanderstock (Symbolbild)

Was für schrecklicher Tod! Eine Frau aus San Francisco wurde am Montag getötet, nachdem sie von einem Zug mitgerissen wurde, als sich die Türen zwischen ihr und ihrem Hund schlossen. Einfach grauenhaft!

Lesen Sie auch: Von eigenem Auto zerquetscht! Mann stirbt vor den Augen seiner Familie

Horror-Tod auf den Gleisen:Amy Adams wird an Hundeleine von Zug mitgerissen

Die Frau - die von ABC7 als die 41-jährige Amy Adams identifiziert wurde - befand sich demnach mit ihrem Hund, der an ihrer Hüfte angebunden war, auf dem Bahnsteig der Powell Street Bay Area Rapid Transit Station, wie das Verkehrsunternehmen in einer Presseerklärung erklärte.

Sie war ursprünglich mit dem Vierbeiner in einen Zug in Richtung Dublin/Pleasanton eingestiegen, entschied sich aber in letzter Sekunde dazu, wieder auszusteigen. Sie schaffte es aus dem Zug, ihr Hund jedoch nicht, wie es in dem Bericht weiter heißt. Damit nahm das Todes-Drama seinen Lauf.

Hund überlebt - Herrchen stirbt bei Zug-Unglück auf Bahnhof

Der Zug fuhr mit dem Hund an Bord ab. Adams wurde ohne jede Chance auf die Gleise geschleift und starb bei dem Unfall. Es ist unklar, ob der Hund ein Begleithund war. Der Vorfall wird derzeit untersucht, so die zuständigen Behörden. Das Tier blieb unverletzt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/news.de