Uhr

Weltuntergang im Jahr 2031: Düstere Bibel-Prophezeiung! Komet soll bald Menschheit auslöschen

Das baldige Ende der Menschheit auf der Erde ist so sicher wie das Amen in der Kirche - zumindest laut Bibel-Forscher David Hareen. Unter anderem in der Offenbarung des Johannes findet der Experte klare Hinweise darauf, wann und wie es mit unserer Welt zu Ende gehen wird.

Der Bibel-Experte David Hareen glaubt, dass in zehn bis 15 Jahren ein Komet auf die Erde krachen und das Ende der Menschheit einleiten wird. Bild: (Symbolbild) Aliaksandr Marko/AdobeStock

Ein Komet wird auf die Erde stürzen und "innerhalb der nächsten zehn bis 15 Jahre" für die totale Auslöschung der Menschheit sorgen. Das glaubt zumindest Bibel-Forscher David Hareen. Der Experte für das Neue und das Alte Testament fand die Prophezeiung laut eigenen Angaben in der Offenbarung des Johannes - dem letzten Buch des Neuen Testaments (Bibel).

Bibel-Prophezeiung: Ende der Welt durch Komet in zehn Jahren

Im Interview mit dem britischen "Daily Star" schilderte David Hareen seine Theorie. Er sagte, es gebe Beweise dafür, dass die Erde weitaus mehr Fast-Begegnungen mit Kometen hatte, als Astronomen glauben. Einer dieser Kometen werde in rund einem Jahrzehnt zurückkehren und auf die Erde krachen. Der Einschlag des Kometen werde der Welt, wie wir sie kennen, ein jähes Ende und der Rückkehr von Jesus Christus (Parusie) den Weg bereiten.

Bibel-Forscher untersuchte Altes und Neues Testament

Hareen gründet seine Theorie auf das lebenslange Studium der Bibel. Er erklärt, dass bereits im Alten Testament von zahlreichen Kometen die Rede war, die dramatische Katastrophen ausgelöst hätten, darunter die Sintflut, die Zerstörung von Sodom und Gomorrha sowie die zehn Plagen. Sein Buch "The High Sign" beschreibt die "Beweise" für diese Kometeneinschläge, und er schildert, dass es mindestens zwei Kometen gebe, die die Erde regelmäßig besuchen: ein kleineres Objekt mit einer 54-jährigen Umlaufbahn und eine größerer, weitaus verheerenderer Gigant, der die Erdumlaufbahn nur etwa alle 2.000 Jahre kreuzt. Letzterer werde laut Hareen vermutlich das Ende der Welt einläuten.

Weltuntergang: Alter Komet kehrt laut Bibel-Experten immer wieder

"Ich denke, es wird der 2.000 Jahre alte Komet sein, was darauf hindeutet, dass er da war, als Adam und Eva um 4000 v. Chr. aus Eden vertrieben wurden," sagte er im Interview mit dem "Daily Star". Hareen meint auch, dass es sich bei dem mutmaßlichen Stern, der die Heiligen Drei Könige zur Geburt Jesu leitete, in Wirklichkeit um den Kometen gehandelt haben soll. Nach Jesu Kreuzigung habe der Komet für "Erdbeben und die weltweite Dunkelheit für drei Stunden" gesorgt.

Komet soll in zehn bis 15 Jahren auf Erde krachen

Nun soll der Komet bald zurückkehren, glaubt Hareen. "Der endgültige Zeitrahmen wäre vielleicht bald, etwa in den nächsten zehn oder 15 Jahren", meinte der Bibel-Experte und fügte an: "Jesus sagte, dass niemand, auch er selbst, nicht genau wissen würde, wann er zurückkehren würde. Dies wäre natürlich das letzte Ereignis, das damit enden würde, dass viele Ungläubige der letzten Feuerflut gegenüberstehen – Kometen sind explosiv." Gläubige Christen sollen laut Hareen hingegen noch vor dem Aufprall des Kometen "in den Himmel geflogen werden".

Stechmücken der dritte Plage sollen Aliens gewesen sein

David Hareen stellt in seinem Buch noch weitere Behauptungen auf, die sich um den Kometen drehen. So meint er, dass in dem Kometen außerirdische Kreaturen stecken könnten, die auf die Erde geworfen werden können. Auch dafür findet er eine "Erklärung" in der Bibel, und zwar im Buch Exodus. "Die dritte Plage wurde von einigen Übersetzern als Läuse identifiziert, von anderen als Mücken. Das hebräische Wort ken wird in der Bibel nur verwendet, um die Insekten zu identifizieren, die diese Plage erzeugt hat, nirgendwo anders", erläutert er. Hareen vermutet, dass die Ägypter in der Lage gewesen wären, mit allen stechenden Insekten fertig zu werden, die in ihrem Gebiet verbreitet waren. Die Mücken der dritten Plage könnten laut Hareen außerirdische Wesen gewesen sein.

Schon gelesen?Erde in 3000 Jahren unter Wasser! Zeitreisender liefert Foto-Beweis

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/news.de