Uhr

Rohrbach an der Ilm: Mann (55) wohl für Hausbrand und Wohnhaus-Explosion verantwortlich

Eine Hausexplosion und ein Autounfall in Oberbayern, eine tote Frau, ein toter Mann - und dazu ein Wohnungsbrand in Sachsen. Eine mysteriöse Serie von Vorfällen gibt der Polizei Rätsel auf, die sich nur langsam entwirren lassen.

Im oberbayerischen Rohrbach hat sich eine Explosion in einem Wohnhaus ereignet. (Symbolbild)  Bild: (Symbolbild) Leo Lintang/AdobeStock

Bei der Explosion eines Wohnhauses im oberbayerischen Rohrbach an der Ilm sind mindestens zwei Menschen verletzt worden. Zwei weitere Personen wurden nach der Explosion vermisst, sagte ein Sprecher der Integrierten Leitstelle in Ingolstadt am frühen Donnerstagnachmittag. Mittlerweile wurde eine Frauenleiche in den Trümmer gefunden. Die Identität der Person stehe noch nicht fest, teilte die Polizei mit. Es solle noch am Freitag eine Obduktion durchgeführt werden.

Rohrbach an der Ilm (Oberbayern):Zerstörte eine Gasexplosion das Wohnhaus?

Das Mehrfamilienhaus sei nach der Explosion eingestürzt und habe zu brennen begonnen. Die Ursache für die Zerstörung der Doppelhaushälfte ist nach ersten Erkenntnissen der Ermittler wahrscheinlich eine Gasexplosion gewesen. Das teilte die Polizei am Freitag mit. Eine Polizeisprecherin sagte, man schließe von der großen Kraft der Detonation in dem Haus auf eine Gasexplosion. Das Haus habe eine Gasheizung gehabt. Bereits am Donnerstag habe man zudem mindestens eine Gasflasche aus den Trümmern bergen können. Diese sei noch intakt gewesen. Genau ist die Ursache der Explosion noch nicht geklärt.

Wohnhaus eingestürzt und in Brand geraten - Polizei ermittelt

Nach der schweren Explosion prüft die Polizei einen Zusammenhang mit einem tödlichen Autounfall in der Region, der sich nur 20 Minuten später ereignete. Nach Angaben eines Polizeisprechers war der Halter des Autos in dem Haus gemeldet. Allerdings verbrannte die Leiche bei dem Unfall am Donnerstagmittag bis zur Unkenntlichkeit, so dass die Ermittler noch nicht wissen, wer bei dem Autounfall starb. Zunächst berichtete der "Donaukurier". Zudem wurde in dem ausgebrannten Auto eine Gasflasche gefunden.

Hat ein Auto-Unfall die Explosion ausgelöst?

Der Autounfall ereignete sich ebenfalls gegen Mittag auf der Bundesstraße 300 im etwa 30 Kilometer entfernten Schrobenhausen. Das Fahrzeug war den Angaben zufolge in den Gegenverkehr geraten.

Die Haus-Explosion riss auch die Wand zu einer angrenzenden Doppelhaushälfte weg. Deren beide Bewohner wurden leicht verletzt. Im eingestürzten Haus waren nach Angaben der Polizei fünf Personen gemeldet. Bei drei von ihnen ist bekannt, wo sie sich aufhalten. Zwei Menschen galten am Donnerstag zunächst als vermisst. Es sei unklar, ob sich diese zu dem Zeitpunkt der Explosion um die Mittagszeit in dem Haus aufgehalten haben oder nicht, sagte eine Polizeisprecherin.

Rätsel um Hausexplosion in Rohrbach - Ergebnis von DNA-Probe erwartet

Nach der Hausexplosion im oberbayerischen Rohrbach an der Ilm mit einer toten Frau und dem folgenden Unfalltod eines Mannes soll ein DNA-Abgleich in Kürze Klarheit über dessen Identität bringen. "Die Identifizierung läuft. Wir hoffen, dass wir zeitnah ein Ergebnis bekommen", sagte Polizeisprecher Karl Höpfl am Montag (06.09.2021) in Ingolstadt. Gerechnet wird damit bis Mitte der Woche.

Am vorigen Donnerstag war in Rohrbach an der Ilm (Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm) bei der Explosion einer Doppelhaushälfte eine 54 Jahre alte Frau getötet worden. Kurz nach der Explosion raste im 30 Kilometer entfernten Schrobenhausen ein Auto in einen entgegenkommenden Lastwagen. Das Auto war auf die Adresse des eingestürzten Hauses zugelassen - der Fahrer verbrannte bis zur Unkenntlichkeit. Deshalb war die Leiche bei der Obduktion nicht identifizierbar. Vermutet wird, dass es sich um den 55-jährigen Ehemann der getöteten Frau handelt, der seit der Explosion des Hauses vermisst wird. Das Paar wohnte im Erdgeschoss des Hauses.

Rätselhaft ist auch der Brand in einer leerstehenden Wohnung im sächsischen Lugau - ebenfalls am Donnerstag um die Mittagszeit. Diese gehörte dem Ehepaar. Die Ermittler vermuten, dass die drei dramatischen Ereignisse zusammenhängen, aber auf welche Weise, ist noch unklar.

Die Staatsanwaltschaft Chemnitz gab am Montag keine Auskunft zu möglichen Zündvorrichtungen oder ähnlichem in der Wohnung in Lugau. "Es wird noch geklärt, inwiefern der in Bayern Verstorbene als Verantwortlicher des Wohnungsbrandes infrage kommt", sagte eine Sprecherin der Behörde. Ermittelt wird hier wegen Brandstiftung.

In Rohrbach ist die Ursache der Explosion weiter unklar. "Es war wahrscheinlich eine Gasexplosion", sagte Polizeisprecher Höpfl. Aber: "Man kann nicht sagen, wie es genau zu der Explosion gekommen ist." Im Haus gab es eine Gasheizung. Zudem wurden im Haus wie auch in dem Unfallwagen Gasflaschen gefunden.

Es gebe Angehörige des Ehepaares, mit denen man in Kontakt sei. Spekulationen über eine mögliche Beziehungstat bestätigte die Polizei nicht. Derzeit würden weiter Spuren ausgewertet, sagte Höpfl. Ein Gutachter des Bayerischen Landeskriminalamtes (LKA) sei hinzugezogen, um die Ursache der Explosion zu klären.

Stundenlang hatten Einsatzkräfte am Donnerstag und Freitag Schutt und Trümmer beiseite geräumt, um die Leiche der Frau und des Familienhundes bergen zu können. Auch die angrenzende Doppelhaushälfte wurde schwer beschädigt und musste mittlerweile abgerissen werden. Die beiden Bewohner wurden leicht verletzt. Drei Menschen, die im ersten Stock des eingestürzten Hauses lebten, blieben unversehrt - sie waren zur Zeit der Explosion nicht zu Hause.

Mann vermutlich für Explosion in Rohrbach verantwortlich

Nach der Explosion eines Wohnhauses im oberbayerischen Rohrbach an der Ilm geht die Polizei davon aus, dass der Hausbewohner für das Unglück verantwortlich war. Es liege auch nahe, dass der 55-Jährige hinter dem Brand eines Hauses in Lugau in Sachsen stecke, teilte die Polizei am Dienstag (07.09.2021) in Ingolstadt mit.

Bei der Hausexplosion in Rohrbach war vergangene Woche die Frau des 55-Jährigen ums Leben gekommen. Der Mann wurde nun als ihr Ehemann identifiziert, der wenig später bei einen Autounfall starb. Die Wohnung in Sachsen gehörte ebenfalls dem Ehepaar.

Schon gelesen?Horror-Unfall! Tank explodiert und tötet Arbeiter (62)

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/news.de/dpa