Uhr

Horror-Vergewaltigung: Vierfach-Mutter (32) und Freund (22) missbrauchen Frau in Keller

Abscheulich und einfach unfassbar! Ein Pärchen lockt eine Frau in ein Haus und missbraucht sie dort über mehrere Stunden hinweg. Jetzt wurden die 32-jährige Mutter von vier Kindern und ihr 22-jähriger Freund vor Gericht verurteilt.

Eine 32-Jährige und ihr 22-jähriger Freund haben eine Frau vergewaltigt. Bild: AdobeStock / Tinnakorn (Symbolfoto)

Es ist eine Tat, die zutiefst erschüttert. Wie der britische "Mirror" schreibt, wurden eine vierfache Mutter und ihr Liebhaber vor dem Maidstone Crown Court zu langjährigen Haftstrafen verurteilt, weil sie eine Frau in einem Keller vergewaltigt und sie zu sexuellen Handlungen gezwungen hatten, während sie dabei gefilmt wurden.

Lesen Sie auch: 11-Jähriger nach Horror-Sturz an Hodensack aufgespießt - Not-OP!

Horror-Vergewaltigung! 32-Jährige und Freund missbrauchen Opfer in Keller

Samantha Hart (32), ihr Freund Charlie Olding (22) und dessen damals 17-jähriger Cousin Lee Kitchiner setzten das Opfer "abscheulichem Missbrauch, Einschüchterung und Demütigung" aus, wie das Gericht hörte. Hart soll die Misshandlungen inszeniert haben, nachdem sie das Opfer beschuldigt hatte, gemeinsam mit Olding eine sexuelle Beziehung zu haben.

Die Angeklagte hatte das Opfer dem Bericht zufolge im vergangenen September zu sich nach Hause gebeten und im Keller mehrere Stunden lang zusammen mit ihrem Lebensgefährten missbraucht. Auf Oldings Handy wurden mehr als 30 "erschütternde und explizite" Videoclips gefunden, auf denen sie getreten, geschlagen und sexuell missbraucht wurde, so das Gericht. Es wurde festgestellt, dass Kitchiner auch einige der Clips gefilmt hatte.

Jahrelange Haftstrafen für Pärchen nach Monster-Missbrauch

Hart und Olding aus dem britischen Chatham wurden wegen Vergewaltigung und Verleitung einer Person zu sexuellen Handlungen verurteilt. Beide gaben zudem eine dritte Anklage wegen Körperverletzung zu. Der heute 18-jährige Kitchiner aus Strood wurde des Vergehens der sexuellen Handlung für schuldig befunden. Vom Vorwurf der Vergewaltigung und Körperverletzung wurde er freigesprochen.

Hart wurde zu einer Haftstrafe von elf Jahren verurteilt, Olding zu einer Haftstrafe von zehn Jahren. Beide müssen zwei Drittel ihrer Haftstrafe absitzen, bevor sie eine Bewährung beantragen können. Kitchiner wurde zu einer zweijährigen Freiheitsstrafe verurteilt, die für zwei Jahre zur Bewährung ausgesetzt wurde.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/fka/news.de