Uhr

Schock-Tod von Elsie Mogford: Millionärsgattin (37) leblos in Luxus-Villa auf Menorca aufgefunden

Elsie Mogford ist tot. Die Ehefrau des millionenschweren britischen Geschäftsmannes Steve Mogford wurde leblos in ihrer Luxus-Villa auf Menorca aufgefunden. Die Millionärsgattin wurde nur 37 Jahre alt.

Millionärsgattin Elsie Mogford wurde nur 37 Jahre alt. Bild: Adobe Stock/sc Fotografie

Todes-Schock im Urlaubsparadies: Elsie Mogford, Ehefrau des millionenschweren Geschäftsmannes Steve Mogford, ist tot. Wie mehrere britische Medien übereinstimmend berichten, starb die Millionärsgattin am 24. August 2021 im Menorca-Urlaub in der Luxus-Villa des Paares. Elsie Mogford wurde nur 37 Jahre alt. Was genau zum plötzlichen Tod der jungen Frau führte, ist bislang völlig unklar.

Elsie Mogford tot aufgefunden im Menorca-Urlaub

Wie unter anderem die britische "The Sun" berichtet, wurde Elsie Mogford leblos in ihrem Anwesen aufgefunden. Ein Krankenwagen wurde alarmiert. Doch für Elsie Mogford kam jede Hilfe zu spät. Sämtliche Versuche, die 37-Jährige wiederzubeleben, scheiterten. Sie wurde kurz darauf im Krankenhaus für tot erklärt. Woran genau die Ehefrau des britischen Unternehmers Steve Mogford starb, sollen nun weitere Untersuchungen klären.

Sie wurde nur 37 Jahre alt! Millionärsgattin hinterlässt Ehemann Steve Mogford und zwei Söhne

Elsie und Steve Mogford, Chef von United Utilities (dem größten börsennotierten Wasserunternehmen Großbritanniens), waren seit zwei Jahren verheiratet. Neben ihrem Ehemann hinterlässt Elsie zwei Söhne (15 und 11) aus einer früheren Ehe. Die Familie steht nach dem Tod von Elsie Mogford unter Schock, heißt es. "Ich bin in einem Schockzustand. Ich kenne nicht viele Details, außer dass sie auf Menorca im Urlaub war und am Dienstagmorgen starb", zitiert "Daily Mail" ein Familienmitglied.

Ein Familiensprecher bestätigte den plötzlichen Tod von Elsie Mogford. "Elsie war eine wundervolle Ehefrau, Mutter, Tochter, Schwester und Freundin und sie wird von denen, die sie kannten und liebten, sehr vermisst werden.", heißt es in dem traurigen Statement.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/loc/news.de