Uhr

Coronavirus-News aktuell: Mythos oder Wahrheit: Macht die Corona-Impfung unfruchtbar?

Noch immer herrscht große Unsicherheit die Corona-Impfung betreffend. Zahlreiche Thesen im Internet schüren die Angst vor den Corona-Impfstoffen. So behauptet eine Theorie, die Corona-Impfung würde Frauen unfruchtbar machen. Stimmt das wirklich?

Macht die Corona-Impfung unfruchtbar? Bild: AdobeStock / myskin

Seit Beginn der Pandemie werden in den sozialen Netzwerken wirre Theorien das Coronavirus betreffend verbreitet. Doch nicht immer entsprechen die Thesen der Wahrheit. Einer dieser Mythen, der sich wacker hält, ist der, dass eine Corona-Impfung unfruchtbar macht, weshalb viele junge Frauen und Mädchen aktuell noch davor zurückschrecken, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen. Doch was ist dran an dieser Behauptung?

Coronavirus-News aktuell: Macht die Corona-Impfung unfruchtbar?

Laut Robert-Koch-Institut (RKI) besteht keineswegs die Gefahr der Unfruchtbarkeit. Die Impfstoffe wurden vor der Zulassung umfangreichen klinischen Prüfungen unterzogen, bei denen es keine Hinweise darauf gab, dass sie unfruchtbar machen. Alle auf dem Markt vorhandenen Corona-Impfstoffe wurden als sicher und wirksam gegen eine Sars-CoV-2-Infektion befunden.

Angst vor Unfruchtbarkeit nach Corona-Impfung unbegründet

"Die Sorge der jungen Frauen ist unbegründet. Weder aus den bisherigen Erfahrungen mit Schwangeren, die an Covid-19 erkrankt sind, noch aus Sicht der Plazentaforschung lässt sich die Behauptung belegen", erklären die beiden Ärzte Professor Ekkehard Schleußner, Direktor der Klinik für Geburtsmedizin an der Universität Jena, und Professor Udo Markert, Leiter des Plazenta-Labors, gegenüber "Focus Online".

Protein-Ähnlichkeit als Begründung für Unfruchtbarkeitsmythos

Laut RKI rührt diese Falschinformationen daher, dass ein bestimmtes in den Impfstoffen vorhandenes Protein die gleiche Struktur aufweist wie ein Protein, welches für die Fruchtbarkeit wichtig ist. "Tatsächlich jedoch beschränkt sich diese Ähnlichkeit auf wenige Abschnitte des Proteins", heißt es dazu bei "Focus Online". Weiterhin gelte es an dieser Stelle zu bedenken: Würde diese Aussage der Wahrheit entsprechen, so würde auch eine Infektion mit dem Coronavirus die Frauen unfruchtbar machen.

Auch das Paul Ehrlich Institut widerspricht dem Unfruchtbarkeits-Mythos entschieden: "Mit dieser Datenlage ist im Rahmen einer Arzneimittelzulassung die bestmögliche Sicherheit für den Ausschluss von Schäden an Fortpflanzungsorganen und von einer Beeinträchtigung der Fortpflanzung beim Menschen gewährleistet."

Doch Fakt ist auch: Was die langfristigen Folgen einer Corona-Impfung beziehungsweise einer -Infektion angeht, so können die Wissenschaftler darüber heute noch keine Aussagen treffen.

Lesen Sie auch:Covid-Mythen entlarvt! Diese Aussagen sind FALSCH

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/loc/news.de