Bundestagswahl 2021

Wahlsonntag im Live-Ticker - Wer wird Deutschland regieren?

Heute wählt Deutschland einen neuen Bundestag. Selten waren die Prognosen zum Wahlergebnis vorab so knapp wie diesmal. Alle aktuellen News zum Wahlsonntag, Prognosen und Hochrechnungen gibt es hier.

mehr »
Von news.de-Redakteurin - Uhr

Joe Biden: Demenz-Attacke und Rausschmiss! Präsident wehrt sich gegen Trump

Joe Biden hat auch in dieser Woche für Schlagzeilen gesorgt. Der US-Präsident setzte sich gegen die fortwährenden Demenz-Spekulationen zur Wehr und verspottete seinen Vorgänger Donald Trump. Zugleich musste dieser seinen Platz in der Hall of Presidents im Walt Disney World Ressort räumen.

Joe Biden lässt sich von Trump nicht alles gefallen. Bild: dpa

Es war bereits im Januar abzusehen, dass sich Joe Biden auch nach seinem offiziellen Amtsantritt weiterhin mit seinem Vorgänger Donald Trump herumärgern muss. Denn ruhige Töne anzuschlagen, liegt dem Ex-Präsidenten einfach nicht im Blut und so lässt Trump seit seiner Wahlniederlage keine Gelegenheit aus, den neuen Präsidenten zu gängeln. Doch alles lässt sich auch ein Joe Biden nicht gefallen und teilte in dieser Woche gegen seinen Vorgänger aus. Das waren die Biden-News der Woche.

Joe Biden verspottet Donald Trump und reagiert auf Demenz-Spekulationen

Als die Superbowl-Gewinner Tampa Bay Buccaneers zusammen mit ihrem Star-Quarterback Tom Brady bei einem Empfang im Weißen Haus waren, führten Brady und Biden den Ex-Präsidenten gemeinsam vor. So machte sich der Sportler über Trumps Spitznamen für Biden (Sleepy Joe) lustig, denn auch ihn hatte man einmal nach einem Patzer beim Spiel "Sleepy Tom" getauft. Auch über Trump fortwährende Attacken, Joe Bidens Alter betreffend, kann der ganz offensichtlich nur lachen, wie er ebenfalls beim Empfang im Weißen Haus erklärte. ""Über das Alter werden Sie von mir keine Witze hören. Soweit es mich betrifft, kann ich sagen: Es gibt nichts Falsches daran, der älteste Kerl zu sein, der es auf den Berggipfel schafft", so der US-Präsident.

Joe Biden sorgt für Rausschmiss von Donald Trump

Trump dürften die Ereignisse bei der gemeinsamen Pressekonferenz des NFL-Teams und des Präsidenten sauer aufgestoßen sein. Doch damit nicht genug. Biden attackierte seinen Vorgänger, wenn auch nicht aus eigenen Stücken, ein zweites Mal in dieser Woche. Denn als neuer US-Präsident sorgte er für Trumps Rausschmiss. Rausschmiss? Ja, richtig gelesen! Donald Trump musste in dieser Woche seinen Platz in der Hall of Presidents im Walt Disney World Ressort in Florida räumen. Die Ausstellung, die alle ehemaligen und den aktuellen Präsidenten als Roboter zeigt, wird umgebaut. Künftig wird Joe Biden im Mittelpunkt stehen und Donald Trump wird zur Randattraktion.

Kaum vorstellbar, dass Donald Trump diese Nachricht ruhig aufgenommen hat ...

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/news.de