15.06.2021, 18.29 Uhr

Tödlicher Unfall an beliebtem Strand: Vor den Augen ihrer Tochter! Frau stürzt von 45-Meter-Klippe in den Tod

Es sind grauenhafte Szenen, die sich am Strand der englischen Küste von Lulworth in der Grafschaft Devon zugetragen hat: Eine Frau stürzte von den malerischen Klippen vor den Augen unzähliger Sonnenanbeter in den Tod.

Die malerischen Kalksteinfelsen von Durdle Door an der Küste vor Lulworth in Devon sind ein beliebtes Ausflugsziel im Südwesten Englands. Bild: picture alliance/dpa/PA Wire | Andrew Matthews

Der Sommer ist auch in England angelangt: Zahlreiche Briten nutzten das sommerliche Wetter, um Ausflüge an die Küste zu machen und Sonne zu tanken. Eines der beliebtesten Ausflugsziele liegt in der südwestenglischen Grafschaft Dorset, wo die auf den Namen "Durdle Door" getaufte Kalkstein-Felsbrücke an der Jurassic Coast unzählige Sonnenanbeter anlockt.

Todes-Drama an beliebtem Strand: Frau stürzt 45 Meter tief von Klippe und stirbt

Doch genau an diesem malerischen Küstenabschnitt unweit der Ortschaft Lulworth kam es britischen Medienberichten zufolge zu einem tödlichen Zwischenfall, den unzählige Ausflugsgäste hilflos mitansehen mussten. Wie beispielsweise im "Daily Star" zu lesen ist, stürzte am Montag (14.06.2021) eine Frau von den Klippen in den Tod!

Unzählige Augenzeugen sehen Strandbesucherin in den Tod stürzen

Die Frau, die Mutter von fünf Kindern und Mitte 40 gewesen sein soll, war am Montagnachmittag, als der Strandabschnitt beim Durdle Door gut besucht war, auf die pittoresken Felsen geklettert - aus welchem Grund die Besucherin den waghalsigen Aufstieg auf sich nahm, ist nicht bekannt. Die atemberaubende Aussicht konnte die Ausflüglerin, die als Tahira Jabeen aus Birmingham identifiziert wurde, jedoch nicht genießen, denn die Mittvierzigerin verlor den Halt und stürzte vor den Augen der anderen Strandbesucher und ihrer eigenen Tochter etwa 45 Meter in die Tiefe.

Polizei ermittelt nach tödlichem Klippensturz an britischer Jurassic Coast

Sofort wurden Notärzte und Rettungswagen samt Polizei und Feuerwehr zum Unglücksort gerufen, doch das Leben der Verunglückten konnte nicht mehr gerettet werden, sie wurde noch am Einsatzort für tot erklärt. Die Polizei muss nun die genauen Umstände aufklären, unter denen die verunglückte Frau zu Tode kam.

Schon gelesen? Frau (58) stürzt vor den Augen ihrer Kinder 50 Meter in den Tod

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Themen: