04.06.2021, 10.37 Uhr

Horror-Unfall im Tierpark Hagenbeck: Tiger zerfetzen Dompteur bei Dinnershow

Es bleibt ein unvergessenes Drama. Als sich drei Tiger bei seiner Dinnershow im Tierpark Hagenbeck in Hamburg auf Dompteur Christian Walliser stürzen, hat er keine Chance mehr. Die Tiere zerfetzen ihn regelrecht.

Der Tiger-Angriff auf Christian Walliser bleibt unvergessen. Bild: AdobeStock / AB Photography (Symbolbild)

Für eine tierisch gute Show würde wohl so mancher Zirkusartist eine ganze Menge geben. Doch das eigene Leben in der Manege zu lassen, ist dann vielleicht doch ein bisschen viel Einsatz. Obwohl man dann natürlich von einer in der Tat einmaligen Vorstellung sprechen könnte. Der Tiger-Dompteur Christian Walliser legte bereits 2009 bei seiner Dinnershow im Tierpark Hagenbeck in Hamburg um ein Haar einen solchen Abgang hin.

Tiger zerfleischen Zirkus-Star während Live-Show

Auch Jahre später ist diese Geschichte noch unvergessen! Im Dezember 2009 wurdeChristian Walliser während einer Show von drei Tigern angegriffen und schwer verletzt. Er musste sich sieben Operationen unterziehen und lag fast vier Monate im künstlichen Koma.

In einem Gespräch mit "planet-interview.de" erklärte Walliser einst, er können sich "an dieses Gefühl des Fallens erinnern, als ich gestolpert bin. Dann hat es einfach Knacks gemacht und mir wurde von innen sehr heiß. Weiter kann ich mich an nichts erinnern. Der Arzt, der zufällig im Zelt war und die Erstversorgung übernommen hat, erzählte mir später, dass diese Hitze durch all das Blut kam, was ich verloren hatte und was den ganzen Körper herunterlief."

Offenes Schädel-Hirn-Trauma und herausgerissene Hand: So schlimm verletzten die Tiger den Dompteur

Im Interview mit der "Welt" erklärte Walliser ein Jahr nach dem Unfall, was überhaupt passiert war: "Nach jedem Kunststück belohne ich die Tiger mit einem großen Stück Fleisch, das ich in meiner Bauchtasche aufbewahre. Ich weiß nicht, warum, aber irgendwie bin ich gestolpert und auf eins der Tiere gestürzt. Ich wollte meinen Sturz reflexartig auffangen und habe mich an seinem Kopf festgehalten. Der Tiger verstand die Situation nicht und biss zu."

Die Verletzungen waren schlimm. Walliser hatte ein offenes Schädel-Hirn-Trauma. "Die zwei anderen haben sich auf mich gestürzt, um das Fleisch aus der Bauchtasche zu holen. Der eine hat mir die Hand amputiert, der andere den Beckenkamm rausgebissen.", erklärte er gegenüber "Welt" später. Doch auch der Unfall hielt den Dompteur nicht davon ab, wieder mit den Tieren in die Manege zu steigen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser