Bundestagswahl 2021

Wahlsonntag im Live-Ticker - Wer wird Deutschland regieren?

Heute wählt Deutschland einen neuen Bundestag. Selten waren die Prognosen zum Wahlergebnis vorab so knapp wie diesmal. Alle aktuellen News zum Wahlsonntag, Prognosen und Hochrechnungen gibt es hier.

mehr »
Von news.de-Redakteurin - Uhr

Asteroid 2021 JF1 am 27.05.2021: 210-Meter-Brocken! So knapp schrammt die Erde an einer Katastrophe vorbei

Bis zum Monatsende kommen noch mehr als zehn Asteroiden 2021 in Erdnähe. Einer davon ist so riesig, dass er bei einer Kollision verheerende Schäden anrichten würde. Laut Nasa geht von dem Brocken jedoch keinerlei Gefahr aus.

Bis zum Monatsende kommen noch mehr als zehn Asteroiden der Erde besonders nah. Zwei davon stechen jedoch heraus. Bild: AdobeStock / Mopic

Laut US-Raumfahrtbehörde Nasa schrammen bis Ende Mai noch mehr als zehn Asteroiden beinahe an der Erde vorbei. Für Donnerstag (27.05.2021) listet die Webseite des "Center for Near Earth Object Studies" gleich vier Asteroiden, deren Flugbahnen dem blauen Planeten sehr nah kommen. Darunter ist auch ein riesiger Gesteinsbrocken, der bei einer Kollision verheerende Schäden anrichten könnte. Eine Katastrophe muss jedoch niemand befürchten.

Asteroid 2021 JF1 am 27.05.2021 in Erdnähe: 210-Meter-Brocken rast an Erde vorbei

Der Asteroid 2021 JF1 erreicht am 27.05.2021 um 3.11 Uhr den erdnächsten Punkt auf seiner Flugbahn. Dann soll der Gesteinsbrocken zwar noch 5,3 Millionen Kilometer von unserem Planeten entfernt, aber für Astronomen sind Entfernungen relativ. Laut Nasa hat der Asteroid einen Durchmesser von 94 bis 210 Metern. Sollte der Gesteinsbrocken seine Flugbahn verlassen und auf die Erde zurasen, wären die Folgen fatal. Zum Vergleich: 2013 explodierte über der russischen Stadt Tscheljabinsk ein Meteorit. Seine Größe wird von Experten auf lediglich 19 Meter geschätzt. Dennoch wurden rund 7.000 Gebäude beschädigt und etwa 1.500 Menschen verletzt. Die Explosion soll die zerstörerische Kraft von 30 bis 40 Hiroshima-Atombomben gehabt haben. 1908 explodierte ein 30 bis 80 Meter großer Asteroid über Sibirien und knickte auf einer Fläche von 2.000 Quadratkilometern rund sechs Millionen Bäume wie Mikadostäbchen um. Kaum vorstellbar, was bei einem deutlich größeren Asteroiden passieren würde.

1,56-facher Mondabstand! DIESER Asteroid schrammt knapp an einer Katastrophe vorbei

Ein paar Minuten zuvor fliegt ein Asteroid sehr viel näher an der Erde vorbei. Der Asteroid 2021 KP erreicht um 3.02 Uhr seinen erdnächsten Punkt. Dann ist er nur noch 610.560 Kilometer von der Erde entfernt. Das entspricht dem 1,56-fachen Abstand zum Mond. Doch auch bei diesem Gesteinsbrocke besteht laut Nasa keinerlei Gefahr.

Lesen Sie auch:Einschlag in Europa! Nasa simuliert Asteroiden-Katastrophe.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/sig/news.de