Uhr

Horror-Mord in Florida: Mann spaltet Frau mit Axt den Schädel

Es ist ein unfassbar grausames Verbrechen, das Johnny Edwards Malisham jüngst begangen haben soll. Der 60-Jährige soll einer Frau den Kopf mit einer Axt zerteilt und ihre Leiche in seinem Garten vergraben haben.

Der Mörder soll sein Opfer mit einer Axt getötet haben. Bild: Adobe Stock/ serikbaib

Ein brutales Verbrechen erschüttert aktuell den US-Bundesstaat Florida. Ein Mann wurde verhaftet, weil er eine Frau mit einer Axt den Schädel gespalten haben soll. Die Leiche seines Opfers vergrub der vorbestrafte Straftäter in seinem Hinterhof.

Mann spaltet Frau den Schädel und vergräbt ihre Leiche in seinem Hinterhof

Wie aktuell die britische "The Sun" berichtet, wurde Johnny Edwards Malisham (60) am Dienstag wegen Mordes verhaftet, nachdem die Polizei menschliche Überreste unter einer Verbrennungsgrube hinter seinem Haus in Milton, Pensacola, gefunden hatte. Zuvor hatte ein anonymer Anrufer der Polizei erklärt, dass Malisham die 60-jährige Cynthia Hoover mit einer Axt getötet und ihren toten Körper in seinem Garten vergraben habe. Laut Polizei war Hoover am 8. März als vermisst gemeldet worden. Zwei Tage später fanden Ermittler ihr Auto auf der Interstate 10.

Zeugin meldete Horror-Mord der Polizei

"Alles deutet darauf hin, dass es sich höchstwahrscheinlich um Cynthia Hoover handelt", sagte der Polizeisprecher von Santa Rosa, Sergeant Rich Aloy, dem Pensacola News Journal. Wie die Zeugin der Polizei weiter verriet, habe der Axt-Mörder sie um Hilfe beim Vergraben der Leiche gebeten. Nach Angaben der Hinweisgeberin behauptete Johnny Edwards Malisham ihr gegenüber, dass Hoover ihn bestohlen habe und beschrieb sogar, wie er der Frau den Schädel mit einer Axt gespalten habe. Auch der Zeugin soll Malisham gedroht haben, sollte sie jemandem von den Geschehnissen erzählen. Das hielt die Frau, die seit 15 Jahren als Nachbarin mit dem 60-Jährigen befreundet gewesen sein soll, nicht davon ab, die Polizei zu alarmieren.

Axt-Mörder Johnny Edwards Malisham droht lebenslange Haftstrafe

Als die Polizei das Haus von Johnny Edwards Malisham durchsuchte, fand sie eine 20-Kaliber-Schrotflinte in seinem Schrank und Blutspritzer, die auf stumpfe Gewalt hindeuteten. Wie die Staatsanwaltschaft von Florida erklärte, saß Malisham bereits für 12 Jahre in Alabama wegen Totschlags im Gefängnis. Nach dem Mord an Cynthia Hoover droht dem verurteilten Schwerverbrecher nun eine lebenslange Haftstrafe.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/bua/news.de