11.05.2021, 10.13 Uhr

Todes-Schock auf Kreuzfahrtschiff: Wegen Testosteron-Mittel? Mann prügelt Ehefrau zu Tode

Ein Mann soll seine Ehefrau auf einem Kreuzfahrtschiff zu Tode geprügelt haben, nachdem sie die Scheidung gefordert hatte. Um eine mildere Strafe zu bekommen, schiebt der Mörder-Ehemann die Schuld nun auf sein Testosteron-Mittel.

Kenneth Manzanares hat seine Ehefrau auf einem Kreuzfahrtschiff totgeprügelt. Bild: Adobe Stock/doidam10

Es ist einfach grausam, was Kenneth Manzanares seiner Ehefrau Kristy angetan haben soll. Wie aktuell der britische "Mirror" berichtet, wird der 43-Jährige beschuldigt, seine Frau im Jahr 2017 während einer gemeinsamen Kreuzfahrt ermordet zu haben. Dem Bericht nach habe Kenneth seine Frau auf dem Kreuzfahrtschiff zu Tode geprügelt. Sie starb noch vor Ort, heißt es. Trotz der Schwere seines Vergehens strebt Kenneth aktuell vor Gericht eine mildere Strafe an. Seine absurde Ausrede für den Mord: ein Testosteron-Mittel.

Ehefrau von Mann zu Tode geprügelt auf Kreuzfahrtschiff

Nachdem sich Kenneth Manzanares im vergangenen Jahr schuldig am Mord seiner Frau bekannt hatte, unterzog er sich nun weiteren Test, um sein Strafmaß zu verringern. Laut seinem Anwalt Jamie McGrady durchlief Manzanares mehrere Tests, die neurokognitive und Stimmungsstörungen und andere funktionelle Beeinträchtigungen zeigten, die dazu beigetragen haben sollen, dass er seine Frau 2017 zu Tode prügelte.

Mörder-Ehemann gibt Testosteron-Mittel schuld am Mord

Schuld an Kenneth Manzanares' Verhalten sei seine lange Geschichte mit Testosteron-Mitteln, heißt es in den aktuellen Gerichtsunterlagen. Hinzu kam eine erhöhte Dosierung des Mittels, das ihn reizbar machte und sich direkt auf sein Verhalten auswirkte. "Was in dieser Nacht auf dem Schiff geschah, kann nur als perfekter Sturm bezeichnet werden", schrieb McGrady in seinem Schreiben ans Gericht. "Kenneths Hirnverletzung, kombiniert mit seiner nicht diagnostizierten bipolaren Störung und einer problematischen Kombination aus verschriebenen Medikamenten und Alkohol führte zu einer abartigen Gewaltepisode.", so der Anwalt des Frauen-Mörders. Kenneths Verteidiger wies außerdem auf frühere Gehirnerschütterungen hin, die sein Mandat bereits während seiner Collegezeit erlitten hatte.

Kenneth Manzanares Frau wollt die Scheidung, danach schlug er sie tot

Wie es letztlich zum Tod von Kenneths Frau kam? Dem Bericht nach sollen Kristy und Kenneth in einen Streit geraten sein, nachdem sie ihn um die Scheidung gebeten hatte, während die Familie an Bord der Emerald Princess Kreuzfahrt in Alaska war. Die Frau sagte ihrem Mann, dass sie das Schiff verlassen und zurück nach Utah gehen wolle. Kenneth schickte die gemeinsamen Kinder daraufhin in die Kabine eines Verwandten. Anschließend habe er auf Kristy eingeprügelt. Ihre Schreie sollen überall auf dem Schiff zu hören gewesen sein, berichtet "Mirror".

Staatsanwaltschaft fordert lebenslange Haft für Mörder-Ehemann

Als Kristys Vater und Brüder an der Kabine ankamen, war es bereits zu spät. Das medizinische Personal konnte die Frau nicht wiederbeleben. Ihr Mann Kenneth wurde am nächsten Tag verhaftet. Die Staatsanwälte fordern eine lebenslange Haftstrafe für Kenneth Manzanares. Kenneths Urteilsverkündung ist für Juni geplant.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser