22.04.2021, 09.49 Uhr

Schädelbruch und Hirnblutung: Babysitter tötet Kleinkind (1) mit Wrestling-Griff

Diese Tat macht einfach nur sprachlos. Ein 24-jähriger Babysitter dreht durch und tötet das ihm anvertraute Kind (1) auf brutale Weise. Der Grund für die Horror-Attacke des Mannes ist schlichtweg unglaublich.

Ein Babysitter hat ein Kleinkind mit einer Wrestling-Aktion getötet. Bild: AdobeStock / tnehala (Symbolbild)

Es ist eine unglaublich schreckliche Tat! Ein Babysitter soll im US-Bundesstaat Texas wegen Mordes angeklagt werden, weil er einen einjährigen Jungen mit "mehreren Wrestling-Bewegungen" angegriffen hatte, nachdem dieser ein Kissen zerstörte. Das Kleinkind kam bei der Attacke ums Leben, wie der regionale US-TV-Sender KFOX14 aktuell berichtet.

Horror-Attacke von Babysitter: Einjähriger erleidet Schädelbruch und Hirnschäden

Der 24-jährige Marvin Rex Lake wurde nach dem Tod des einjährigen Ahren Joshua DeHart verhaftet. Der Kleine habe bei der unfassbaren Attacke einen Schädelbruch erlitten sowie Hirnschäden davongetragen. Der kleine Junge erlitt weitere Verletzungen, darunter eine Blutung in der Lunge. Der Täter soll der Polizei von El Paso laut KFOX14 zunächst gesagt haben, dass er keine Ahnung habe, wie das Kleinkind verletzt wurde. Er alarmierte die Mutter des Jungen, die ihr Kind schließlich bewusstlos vorfand.

Babysitter (24) tötet Kleinkind (1) mit Wrestling-Griff

Später habe der Mann allerdings gestanden, dass er einige Wrestling-Bewegungen ausführte, nachdem er sich darüber aufgeregt hatte, dass das Kind ein Kissen zerrissen hatte. Lake soll gegenüber den Beamten Wutprobleme zugegeben haben. Zudem will er sich seiner eigenen Stärke nicht bewusst gewesen sein.

Lake passte am 13. April zusammen mit zwei anderen Kindern auf das Opfer auf, während ihre Mütter arbeiteten. Auch bei den anderen Kindern, die Lake beaufsichtigte, wurden Verletzungen vorgefunden, heißt es in dem Bericht. Wann es zu einem Prozess gegen den Babysitter kommt, ist bislang noch unklar.

Lesen Sie auch: 24-Jährige stirbt nach mehrfacher Gruppenvergewaltigung

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser