Uhr

Massiver Sonnensturm im Jahr 2025: Gefahr aus dem All! Sonnensturm rast auf die Erde zu

Immer wieder hat das Weltraum-Wetter Auswirkungen auf die Erde. Ein Sonnensturm, der die Erde im Jahr 1582 traf, hatte katastrophale Folgen. Im Jahr 2025 soll ein weiterer massiver Sonnensturm auf unseren Planeten zurasen. Welche Folgen hat das für uns? Ist die Menschheit in Gefahr?

Ein massiver Sonnensturm soll die Erde im Jahr 2025 treffen. Bild: AdobeStock/ Peter Jurik (Symbolbild)

Die Erde ist dauerhaften Bedrohungen aus dem Weltraum ausgesetzt. Nicht nur an der Erde vorbeiziehende Asteroiden könnten uns auslöschen, auch das turbulente Weltraumwetter hat massive Auswirkungen auf unser Leben. Immer wieder kommt es zu Sonnenstürmen, die unsere Magnetosphäre und damit unsere Telekommunikation stören.

Gravierende Folgen durch Sonnensturm! Polarlichter und Störung von Elektrogeräten möglich

Die geomagnetischen Stürme entstehen durch die Schockwelle eines Sonnenwindes, die durch Sonneneruptionen oder koronale Massenauswürfe der Sonne entsteht. Sonnenstürme sind zudem für Polarlichter verantwortlich. Doch die Sonnenstürme könnten noch viel gravierendere Auswirkungen auf unseren Alltag haben. Bei elektrischen Geräten können sie schwere Störungen hervorrufen oder sogar Stromnetze gänzlich lahmlegen. Durch die Strahlung aus dem Weltall können außerdem Rundfunk- und Mobilfunknetze gestört werden. Auch Satelliten leiden unter den Sonnenstürmen, da sie nicht von einer schützenden Atmosphäre umgeben sind.

Massiver Sonnensturm im Jahr 1582 hatte katastrophale Auswirkungen

Im Jahr 1582 kam es laut eines aktuellen Berichtes des "Daily Star" zu einem solch gravierenden Sonnensturm. Das berühmte "Carrington-Event-Phänomen" verursachte damals massive Schäden am noch jungen Telegraphennetz in Europa und Nordamerika. Die Nordlichter seien damals angeblich so hell gewesen, dass Menschen im Nordosten der USA durch ihr Licht hätten Zeitung lesen können.

Polarlichter in Äquatornähe durch Sonnensturm 1582

Ein Augenzeuge berichtete: "Ein großes Feuer erschien am Himmel im Norden und dauerte drei Nächte. Der ganze Teil des Himmels schien in feurigen Flammen zu brennen."Laut den Autoren eines neuen Papiers der Cornell University gab es ähnliche Berichte über bizarre Lichter am Himmel in Japan, Deutschland, Südkorea und einem Dutzend anderer Länder. Der Sonnensturm von 1582 sei so stark gewesen, dass die Polarlichter nicht nur an den Polen, sondern sogar am Äquator sichtbar waren.

Experten warnen vor massivem Sonnensturm in diesem Jahrhundert

Experten erwarten nun, dass noch in diesem Jahrhundert ein ähnlich starker Sonnensturm auf die Erde zurasen wird. "Die historischen Aufzeichnungen scheinen darauf hinzudeuten, dass größere Stürme wie der von 1582 mindestens einmal im Jahrhundert auftreten, und daher sollten wir erwarten, dass einer oder mehrere von ihnen im 21. Jahrhundert die Erde treffen", so die Solarforscher.

Gefahr aus dem All! Sonnensturm im Jahr 2025 erwartet

Da die Welt zunehmend Computer angewiesen ist, könnte ein neuer Sonnensturm noch gravierendere Auswirkungen haben als der von 1582. Laut "Daily Star" nimmt die Aktivität der Sonne allerdings in einem Zyklus von ungefähr elf Jahren ab und zu und der Sonnenzyklus 25 begann erst im letzten Jahr. Das bedeutet, dass das nächste Sonnenmaximum wohl erst im Jahr 2025 kommen wird.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/news.de