Uhr

Sapphire Swannack: Nach Hamster-Biss! Mädchen (9) entgeht nur knapp dem Tod

In Großbritannien wurde ein Mädchen von ihrem Hamster in den Finger gebissen. Eigentlich nichts Schlimmes: Doch die Wunde infizierte sich. Beinahe wäre Sapphire Swannack wegen eines Hamster-Bisses gestorben.

Ein Hamster biss ein Mädchen in Großbritannien beinahe tot. Bild: AdobeStock / Happy monkey

Sapphire Swannack hatte großes Glück: Die Neunjährige wurde von ihrem Hamster Blue in den Finger gebissen und überlebte nur knapp.

Fast gestorben! Mädchen (9) nach Hamster-Biss im Krankenhaus

Wie die britische "Sun" berichtet, hielt Sapphire das possierliche Nagetier in der Hand, als er plötzlich seine Zähne in die Hand des Mädchens rammte. Mutter Lucie verabreichte ihrer Tochter vorsorglich Antibiotika. "Ich hab ihr Antibiotika gegeben und habe angenommen, es würde heilen. Man hört ja von Wunden, die durch Hunde- oder Katzenbisse infiziert werden, aber nicht von einem verdammten Hamster", sagte die 31-Jährige gegenüber der "Sun".

Not-OP! Ärzte retten das Leben von Sapphire Swannack

Doch einige Tage nach der Beiß-Attacke verschlechterte sich der Zustand von Sapphire dramatisch. Ihr Finger schwoll an und ein Ausschlag breitete sich auf ihrem Arm aus. Ihre Mutter brachte sie in ein Krankenhaus. Dort versorgten die Ärzte das Kind zunächst mit einer Infusion."Das arme Ding wurde zuerst in Covid-Isolation gebracht, weil ihre Temperatur so hoch war, aber zum Glück wurde sie negativ getestet", erzählt die Mutter weiter. "Am nächsten Morgen wurde sie unter Vollnarkose operiert, um die Wunde zu reinigen." Hätte die Infektion Sapphires Herz erreicht, hätte sie sterben können. Der Hamster lebt nun bei einem Verwandten. 

Lesen Sie auch: Riesenpanda Tian Bao dreht durch und beißt auf Mann ein.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/fka/news.de

Themen: