25.03.2021, 12.29 Uhr

Chandradeep Singh: Dritter Todesfall in 10 Tagen! Mann (74) stirbt kurz nach Impfung

Innerhalb weniger Tage starben in Indien mehrere Menschen kurz nach einer Impfung mit Covishield. Behörden schließen einen Zusammenhang zwischen dem Impfstoff und den Todesfällen zwar bislang aus. Doch die genauen Topdesursachen sind noch nicht geklärt. 

In Indien sorgen mehreres Todesfälle nach Corona-Impfungen für Schlagzeilen. Bild: AdobeStock / Arindam

Erneut sorgt ein Bericht über einen unnatürlichen Todesfall in Zusammenhang mit einer Corona-Impfung für Schlagzeilen. Im indischen Bundesstaat Jharkhand ist ein 74-Jähriger einen Tag nach Verabreichung eines Covid-19-Impfstoffes gestorben.

"Er klagte über Fieber!" Mann (74) einen Tag nach Corona-Impfung gestorben

Wie "indianexpress.com" meldet, erhielt Chandradeep Singh am 20. März die erste Dosis des Impfstoffes von Astrazeneca, der in Indien unter dem Namen Covishield vermarktet wird. "Er klagte nach der Impfung über Fieber. Am nächsten Tag gingen wir ins Impfzentrum und uns wurde gesagt, dass das normal sei. Am Sonntag gegen 16.30 Uhr klagte er jedoch über Unruhe und wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo er später starb", sagt seine Schwiegertochter. Sie versicherte, dass die gesundheitlichen Probleme erst nach der Impfung auftraten. 

Ob der Todesfall in Zusammenhang mit der Impfung steht, ist derzeit völlig unklar. Der 74-Jährige litt an einer komorbiden Erkrankung. Er war Diabetiker. Behörden untersuchen nun den Fall. Derzeit soll eine Obduktion die genaue Todesursache klären. 

Mehrere Todesfälle nach Impfungen! Behörden schließen Zusammenhang mit Covishield aus

Es ist jedoch nicht der erste Todesfall in Indien, der kurz nach einer Covishield-Impfung gemeldet wurde. Am 19. März starb ein 65-Jähriger innerhalb weniger Stunden nach der Impfung im Bezirk Simdega. Er wurde nach der Impfung bewusstlos und starb auf dem Weg ins Krankenhaus. Jedoch sei in diesem Fall unklar, ob der Mann an einer Vorerkrankung litt. "Nach meiner Erfahrung wissen die Dorfbewohner nicht, ob sie an einer komorbiden Erkrankung leiden", sagte Bezirksmediziner Pramod Kumar Sinha. 

Vier Tage zuvor starb ein 72-Jähriger wenige Stunden nach der Impfung. Er klagte über Brustschmerzen nachdem er die Impfdosis erhielt. Noch suchen Ärzte nach der Ursache für seinen Tod. Bei der Obduktion wurde allerdings festgestellt, dass er vergrößerte Organe hatte. Das indische Gesundheitsministerium schließt einen Zusammenhang zwischen der Impfung und den Todesfällen jedoch aus. 

Lesen Sie auch: 3 Wochen nach Corona-Impfung! Arzt stirbt an seltener Blutkrankheit.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/bos/news.de