11.01.2021, 14.49 Uhr

Coronavirus-News: Ostern, Pfingsten oder Sommer? Wann Urlaubsreisen wieder möglich sind

Die Corona-Pandemie hat den Tourismus in Europa nahezu zum Erliegen gebracht. Ob sich die Deutschen in diesem Jahr überhaupt mal wieder auf Urlaubsreisen begeben können, das verrät Ihnen der Tourismusbeauftragte der Bundesregierung.

Die Corona-Krise macht das Reisen in ferne Länder aktuell nahezu unmöglich. Bild: Adobe Stock/Lena Wurm

Schlechte Nachrichten für alle Reise-Liebhaber: Urlaubsreisen in den Osterferien werden aus Sicht des Tourismusbeauftragten der Bundesregierung, Thomas Bareiß (CDU), wegen Corona weiterhin nur sehr eingeschränkt möglich sein. "Ich glaube, dass Reisen etwas ist, dass die nächsten zwei, drei Monate noch sehr schwer vorstellbar ist", sagte er am Montag in der Sendung "Frühstart" von RTL und ntv. Mit Besserung rechne er erst im zweiten Vierteljahr. "Ab den Pfingstferien wird es wieder besser. Und ich hoffe, dass dann der Sommer ein ganz großer Reisezeitraum wird."

Coronavirus-News: Urlaubsreisen ins Ausland wohl erst ab Sommer möglich

Für den Sommer rechnet Bareiß damit, dass Urlaub nicht nur in Deutschland, sondern - je nach Lage - sogar auch im fernen Ausland möglich sein könnte. "Wenn wir im zweiten Quartal in Deutschland wirklich die meisten Menschen geimpft haben, wird es im Sommer eine Sicherheit geben fürs Reisen", sagte er dem Sender. Die Bundesregierung habe aber klargemacht, dass es beim Reisen keine Zweiklassengesellschaft geben dürfe, etwa im Flugzeug, so Bareiß. "Wir wollen, dass jeder ganz normal behandelt wird, egal ob geimpft oder nicht geimpft."

Schlechte Nachrichten für Touristen: Regierung verschärft Einreiseregeln

Zunächst plant die Regierung laut Bareiß allerdings eine Verschärfung der Einreiseregeln für Rückkehrer aus Gebieten mit besonders hohen Fallzahlen oder Coronavirusmutationen. Eine Änderung der entsprechenden Verordnung könnte das Kabinett am Mittwoch beschließen, sagte Bareiß dem Sender RTL/ntv. So gilt weiterhin eine Quarantänepflicht bei der Rückkehr aus Ländern oder Regionen mit mehr als 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern binnen sieben Tagen.

Testpflicht für Einreise aus Hochrisikogebieten

Eine zusätzliche Testpflicht soll es dazu für die Einreise aus Hochrisikogebieten mit mehr als 200 neuen Fällen pro 100.000 Einwohnern in sieben Tagen geben. Für Regionen mit gefährlichen Virusmutationen, wie sie etwa in Großbritannien und Südafrika aufgetreten sind, sollen die verbliebenen Ausnahmeregeln für Einreisende "stark reduziert" werden, kündigte Bareiß an.

Reisen trotz Corona? Diese Regionen und Länder sind aktuell keine Risikogebiete

Nur für ganz wenige Regionen Europas spricht das Auswärtige Amt derzeit keine Reisewarnung aus (Stand 11.01.2021). Auf dem europäischen Festland gibt es nun nur noch in Griechenland, Finnland, Norwegen (ausgenommen die Provinzen Rogaland und Trøndelag) und Österreich (zwei Gemeinden an der deutschen Grenze) Regionen, die nicht als Risikogebiete eingestuft sind. Hinzu kommen ein Großteil der griechischen Inseln, die britische Isle of Man und die Kanalinsel Guernsey sowie die dänische Insel Grönland. Eine aktuelle Übersicht über die Risikogebiete finden Sie auf der Risikoliste des Robert-Koch-Instituts.

Aktuelle Regeln für Einreisende aus Risikogebieten

Wer sich trotz Corona-Krise ins Ausland oder gar in ein Risikogebiet wagt, der muss einige Regeln beachten. Rückkehrer aus Risikogebieten müssen sich online unter www.einreiseanmeldung.de anmelden. Ab dem 11. Januar 2021 führt die Bundesregierung für Einreisende aus Risikiogebieten eine "Zwei-Test-Strategie" ein, sie müssen sich unverzüglich in eine zehntägige Quarantäne begeben. Diese kann verkürzt werden, wenn der oder die Betroffene frühestens ab dem fünften Tag nach der Einreise einen negativen Corona-Test vorlegen können. Zusätzlich wird ab dem 11. Januar ein Test bei der Einreise verlangt, das bedeutet, jeder muss sich in den 48 Stunden vor der Einreise oder unmittelbar danach testen lassen. Darüber hinaus müssen Reisende im Blick behalten, dass jedes Bundesland eigene Einreiseregeln beschließen kann.

Die aktuellen Coronavirus-News aus Deutschland im Überblick

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/bos/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser