"Querdenken"-Kundgebung in Berlin-Charlottenburg

Erste Festnahmen nach Demo-Verbot - Wasserwerfer in Stellung gebracht

Die Polizei in Berlin hat mehrere "Querdenker"-Demonstrationen verboten. Hunderte von Menschen versammelten sich dennoch am Sonntag im Westen der Stadt. Es hat bereits Festnahmen gegeben.

mehr »
06.12.2020, 12.38 Uhr

Schüsse in Berlin: Polizei im Einsatz! Unbekannter schießt auf offener Straße um sich

Schüsse in der deutschen Hauptstadt. Ein unbekannter Mann hat in Berlin laut Polizeiangaben auf offener Straße mehrere Schüsse aus einer Handfeuerwaffe abgefeuert. Der Schütze soll auf einige Männer gezielt haben. Der Vorfall ereignete sich im Stadtteil Charlottenburg.

Eine Schießerei in Berlin versetzte die Polizei in Aufruhr. Bild: (Symbolbild) benjaminnolte/AdobeStock

Schießerei in der deutschen Hauptstadt! Ein unbekannter Mann hat im Berliner Stadtteil Charlottenburg Berlin laut Polizeiangeben auf offener Straße mehrere Schüsse aus einer Handfeuerwaffe abgefeuert. Der Schütze soll auf Männer gezielt haben, die sich in der Nähe trafen.

Unbekannter schießt in Berlin auf Männer

Ein Unbekannter hat bei einem Treffen mehrerer Männer in Berlin in der Nacht Schüsse auf offener Straße abgefeuert. Die Männer sollen am frühen Sonntagmorgen aus drei Autos imStadtteil Charlottenburg ausgestiegen sein, teilte die Polizei mit. Nach einer Begrüßung soll dann ein Fußgänger mit einer Waffe aufgetaucht sein. Die Hintergründe waren zunächst unklar. Ebenso war demnach offen, ob es Verletzte gab. "Die Ermittlungen laufen", sagte eine Sprecherin.

Mann wollte vermutlich bestimmte Männer treffen

Der Unbekannte soll Schüsse in Richtung einiger der Männer abgegeben haben. Die Mitfahrer und der Schütze flüchteten anschließend zu Fuß in unterschiedliche Richtungen. Zwei der Autofahrer, beide 28 Jahre alt, wurden später in der Nähe von den alarmierten Beamten gefunden. Beide erklärten, keine Angaben zu dem Vorfall machen zu können. Warum sich die Männer in der Nacht trafen, war nach Polizeiangaben zunächst unklar.

Polizei Berlin schreibt auf Twitter über Vorfall

Auf Twitter schrieb die Polizei Berlin: "Eine Gruppe von Männern wurde letzte Nacht in der Nürnberger Str. in #Charlottenburg von einem unbekannt gebliebenen Mann beschossen, der sich zu Fuß näherte. Alle flüchteten.Ob jemand verletzt wurde, ist bislang nicht bekannt."

Schon gelesen? Warnstufe 5, Feuerwehr im Einsatz - Schneechaos erhöht Lawinengefahr

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/news.de/dpa

Themen: