12.11.2020, 07.26 Uhr

Mehrfache Kindstötung: Horror-Mord! Krankenschwester (30) ermordet 8 Babys

Was hat sie nur zu solch einer Tat getrieben? Die Krankenschwester Lucy L. steht unter Verdacht, acht Babys getötet und dies bei zehn weiteren Säuglingen versucht zu haben. Die 30-Jährige wurde festgenommen.

Zum wiederholten Male ist im nordenglischen Chester am Dienstag eine Krankenpflegerin wegen der mutmaßlichen Tötung mehrerer Babys festgenommen worden. Bild: dpa

Zum wiederholten Male ist im nordenglischen Chester am Dienstag eine Krankenpflegerin wegen der mutmaßlichen Tötung mehrerer Babys festgenommen worden. Die Frau stehe im Verdacht, auf der Säuglingsstation eines Krankenhauses acht Babys getötet und dies bei zehn Babys versucht zu haben, teilte die Polizei mit. Am Donnerstag muss sie vor Gericht erscheinen.

Krankenschwester (30) wegen mutmaßlicher Tötung mehrere Babys in Haft

Bereits 2018 und 2019 sei die 30-jährige Lucy L. zeitweise in Haft gewesen, aber wieder auf freien Fuß gelassen worden. Nun sei die Krankenschwester in Untersuchungshaft und werde von der Polizei befragt. 2015 und 2016 sind in dem Countess of Chester Hospital 17 Babys gestorben, etliche weitere erlitten einen Kreislaufkollaps, den sie jedoch überlebten.

"Lucy L. aus wurde in acht Fällen wegen Mordes und in zehn Fällen wegen versuchten Mordes angeklagt. Die Anklagen beziehen sich auf den Zeitraum von Juni 2015 bis Juni 2016.
"Die 30-Jährige wurde am Dienstag, dem 10. November, erneut verhaftet und ist seitdem angeklagt." Sie soll drei weitere Babys ermordet haben.

"Trotz all der verstrichenen Zeit laufen diese herausfordernden Ermittlungen weiter", sagte einer der Ermittler. Die betroffenen Familien würden über die Entwicklungen auf dem Laufenden gehalten. Die Hintergründe der mutmaßlichen Taten blieben unklar.

Bekannte der mutmaßlichen Baby-Mörderin sind geschockt

Der Tod mehrerer Babys hatte bei vielen Freunden und Bekannten von Lucy L. für Entsetzen gesorgt. Viele von ihnen können nicht glauben, was der jungen Krankenschwester vorgeworfen wird. Eine Frau, die anonym bleiben will, sagte im Gespräch mit "The Sun" über die Angeklagte: "Lucy machte den Job, von dem sie träumte, und wirkte stets engagiert und professionell." Sie könne sich nicht vorstellen, dass sie einer Fliege etwas zuleide tun könne, geschweige denn wehrlosen Babys. Der Krankenpflegerin droht nun eine lange Haftstrafe. Die Untersuchungen zu dem Fall dauern an.

Lesen Sie auch: Schüler will sich nach sexuellem Missbrauch Genitalien verstümmeln

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/fka/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser