Von news.de-Redakteur - 10.11.2020, 11.35 Uhr

Kamala Harris: Völlig irre?! Ist sie gar nicht die echte Kamala Harris?

Donald Trump ist sich sicher: Die Wahl des US-Präsidenten lief nicht ab wie geplant. Immerhin soll er angeblich verloren haben. Dabei hatte er doch nie eine Chance. Denn schon mit der Ernennung von Kamala Harris begannen die Ungereimtheiten.

Kamala Harris wird (außer bei Donald Trump) neue US-Vizepräsidentin. Bild: dpa

Sie tragen gerne einen Aluhut? Der Telegram-Kanal von Attila Hildman zählt zu Ihrer Lieblingslektüre vor dem Schlafengehen? Und seit knapp einer Woche fragen Sie sich, warum in den Vereinigten Staaten ein Sozialist mit ungültigen Stimmen zum US-Präsidenten geschummelt werden kann? Prima! Dann werden Sie die folgenden Zeilen lieben! Das dürfte so sicher sein, wie die TATSACHE, dass ein Mund-Nase-Schutz stets unweigerlich (und eigentlich sofort bei erstmaliger Benutzung) zu fiesem Asthma führt. Hust, hust.

US-Wahl mit ungültigen Stimmen: Donald Trump fällt das Golfeisen aus der Hand

Da sollen es das dynamische Duo Joe Biden und Kamala Harris jetzt als US-Präsident und Vize-Präsidentin im Weißen Haus richten und Donald Trump und seine familiäre Elite-Entourage beerben. Alles Lug und Trug, befindet zumindest "The Don" seit fast einer Woche rund um die Uhr bei Twitter. Das kann einen aber auch echt vom Golfen ablenken. Versuchen Sie mal, anständig abzuschlagen und nebenbei die Leute ständig daran zu erinnern, dass man nur die legalen Stimmen zählen soll. Dabei hatte Donald Trump doch von Anfang an keine Chance in diesem abgekarteten Spiel ums Weiße Haus.

Irre Verschwörungstheorie: Wer ist der oder die echte Kamala Harris?

Wachen Sie endlich auf! Oder halten Sie es etwa für einen Zufall, dass die künftige US-Vizepräsidentin Kamala Harris am 11. August dieses Jahres, nur zwei Tage nach dem Tod des bekannten Wrestling-Stars James Harris, von Joe Biden offiziell zur Vizepräsidentschaftskandidatin ernannt wurde? Sie verstehen den Zusammenhang nicht? Dann werden Sie jetzt erleuchtet. Die beiden sind nicht etwa verwandt oder so. Nein, viel infamer. James Harris trug den Kampfnamen "Kamala". Boom! Endlich kommt die Wahrheit ans Licht. James Harris spielte die Rolle des "Giganten aus Uganda", kam mit vermeintlicher Kriegsbemalung sowie einem "Bändiger" zum Ring und trommelte sich wie wild auf der Wampe herum. Wer ist denn nun der oder die echte Kamala Harris?

Gefälscht wie ein Wrestling-Match: Was Kamala Harris, Vince McMahon und Donald Trump verbindet

Wen das noch nicht überzeugt: Wer hat Kamala zu seinen größten Wrestling-Erfolgen geführt? WWE-Boss Vince McMahon natürlich. Und mit wem ist der und seine Frau Linda McMahon ganz dicke? Eben, mit dem immer noch amtierenden US-Präsidenten Donald Trump. Da sieht man die komplette Sache doch plötzlich aus einem anderen Licht. Ganz klar: Die US-Wahl lief genauso gefälscht ab, wie der WWE Montreal Screwjob 1997 (alle Unwissenden dürfen jetzt Google im Privatmodus aufsuchen). Der Gewinner stand vorher bereits fest. Blöd nur, dass man in diesem Fall dem Unterlegenen vergessen hat zu sagen, dass er verlieren wird...Wer ist nun irre, hmm?

Lesen Sie auch: Ganz böse veralbert! Nach der Scheidung wird Melania Trump die neue Bachelorette.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser