25.09.2020, 09.48 Uhr

Verpfuschte Schönheits-OP: Loch in der Brust! Frau (23) fällt Nippel nach Brust-Vergrößerung ab

Nach einer verpfuschten Schönheits-OP hat Cherrise Massey eine komplett entstellte Brust. Fleischfressende Bakterien, die sich infolge des Eingriffes gebildet hatten, ließen ihre Brustwarzen absterben. Jetzt hat die Frau zwei klaffende Löcher in der Brust.

Verpfuschte Schönheits-OPs sind keine Seltenheit. Bild: Adobe Stock/ Bernd Layer

Der Albtraum eines jeden Patienten ist die verpfuschte Operation! Nicht selten sind verstümmelte Brüste, Schlauchbootlippen, eine schiefe Nase oder hässliche Narben die Folge misslungener Schönheits-Operationen. Eine ganz ähnliche Erfahrung musste nun auch die 23-jährige Cherrise Massey machen, deren Nippel nach einer Brust-Vergrößerung plötzlich abfielen und dort ein großes Loch hinterließen. Der britische "Daily Star" hatte unter anderem über den OP-Horror berichtet.

Frau fallen nach Schönheits-OP in der Türkei die Nippel ab

Um Geld zu sparen war die Kosmetikerin extra nach Istanbul in die Türkei gereist. Dort unterzog sich die junge Frau einer Bruststraffung und Vergrößerung sowie einem Brazilian Butt Lift (einer Po-Vergrößerung). Insgesamt bezahlte sie 5.500 Pfund (entspricht ca. 6.000 Euro) für die Eingriffe. Doch die Operation ging gehörig schief.

Pfusch bei Beauty-OP! Ärzte füllen Po mit Brustimplantaten

Als die Patientin nach einer achtstündigen Operation aufwachte, stellte sie fest, dass ihr Hintern mit Brustimplantaten gefüllt war. Die 23-Jährige aus Salford, Manchester, wurde zur Notfallbehandlung ins Krankenhaus gebracht und bekam dort drei Bluttransfusionen. Nach ihrem Aufenthalt auf der Intensivstation wurde Cherrise mitgeteilt, dass ihre Po-Implantate entfernt werden müssen, weil ihr Körper sie ablehne. Sie selbst sei zutiefst schockiert gewesen, als sie die Implantate in ihrem Po sah. "Sie waren unterschiedlich groß und für Brüste!", erklärte die 23-Jährige nach dem Eingriff. Doch nicht nur ihr Po war offenbar verpfuscht. Aus ihren Brustwarzen lief Blut. "Aber mir wurde gesagt, dass die Blutung normal sei", so Cherrise Massey

Schock-Diagnose Nekrose! Fleischfressendes Bakterium lässt Brustwarzen absterben

Leider war dies nur der Beginn von Cherrises "wahr gewordenen Albtraum". Zurück in Großbritannien wurde bei ihr Nekrose diagnostiziert. Dabei handelt es sich um ein fleischfressendes Bakterium. Dies führte schließlich dazu, dass sich die Brustwarzen von Cherrises Brust lösten und abfielen. "Ich fühle mich wie in einem Horrorfilm - ich kann nicht einmal rausgehen. Es stinkt wie eine Leiche, weil es verfaultes Fleisch ist." Hinzu kommen die schlimmen Schmerzen, die das klaffende Loch in ihrer Brust hinterlassen hat.

Cherrise Massey bedauert Beauty-Eingriff in der Türkei

"Es besteht das Risiko, dass ich an einer Sepsis (Blutvergiftung) erkranke, und die Klinik in der Türkei kümmert sich nicht einmal darum - sie haben mich blockiert!", schildert die Frau ihre Erlebnisse. "Ich bedauere, in die Türkei gegangen zu sein, ich wünschte, ich hätte meine schlaffen Brüste behalten", so die Patientin weiter. Sollte sich die Infektion von Cherrise Massey verschlimmern, müssen die Ärzte auch ihre Brust-Implantate entfernen. Ihre abgestorbenen Brustwarzen sollen mithilfe eines Hauttransplantats rekonstruiert werden. "Ein solches Erlebnis wünsche ich nicht einmal meinem schlimmsten Feind - es ist wirklich schrecklich."

Lesen Sie auch: Ärzte-Pfusch! Frau (34) tot nach Beauty-OP-Marathon

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser