Uhr

Hinrichtung durch Pentobarbital-Injektion: Obduktion von verurteiltem Vergewaltiger enthüllt Todesqualen

Wesley Ira Purkey erhielt letzten Monat eine tödliche Pentobarbital-Injektion. Der Amerikaner wurde hingerichtet, weil er ein junges Mädchen vergewaltigt und ermordet hat. Seine Autopsie enthüllt die Todesqualen, die er in seinen letzten Sekunden erlitten hat.

Purkey erlitt Todesqualen in seinen letzten Minuten. Bild: AdobeStock/ felipecaparros

"Ein Gefühl, als würde er ertrinken", so beschreibt der Gerichtsmediziner Dr. Gail Van Norman, der die Autopsie vonWesley Ira Purkey (68) durchgeführt hat, dessen Tod. Der US-Amerikaner, der wegen Mordes und Vergewaltigung zu Tode verurteilt wurde, wurde mittels einerPentobarbital-Injektion hingerichtet. Wie aktuell der britische "Mirror" berichtet, erlitt Purkey ein "schweres bilaterales akutes Lungenödem" sowie ein "schaumiges Lungenödem in der Luftröhre und den Hauptstammbronchien".

Autopsie von Vergewaltiger und Mörder enthüllt Todesqualen

Dies hatte zur Folge, dass sich Flüssigkeit in der Lunge und der Luftröhre des Amerikaners ansammelte. Der Mediziner bezeichnete Purkeys Tod als "eines der qualvollsten Gefühle, die der Mensch kennt". Purkey soll zum Zeitpunkt seines Todes bereits an starker Demenz gelitten haben. So kam es unter anderem zu einem schweren Fehler bei seiner letzten Mahlzeit. Laut "Mirror" hatte sich der 68-Jährige Pekannusstorte gewünscht, aber angegeben, diese "später" essen zu wollen. Doch ein "später" sollte es für den Vergewaltiger nicht geben.

Purkey hatte die 16 Jahre alte Jennifer Long entführt, vergewaltigt und ermordet

Wesley Ira Purkey wurde 2004 wegen Entführung, Vergewaltigung und Tötung der 16-jährigen Jennifer Long im Jahr 1998 zum Tode verurteilt. Purkey hatte die Schülerin vor einem Supermarkt in seinen Pick-up gelockt, war mit ihr zu sich nach Hause gefahren, wo er sie schließlich vergewaltigte und anschließend erstach. Ihre Leiche zerstückelte er im Anschluss mit einer Kettensäge und verbrannte einige der Leichenteile in einem Kamin. Die verbliebenen Überreste begrub er in einer Klärgrube in Clearwater in Kansas. Jennifers Überreste wurden laut "Mirror" niemals gefunden.

Sex-Täter wegen eines anderes Mordes geschnappt

Geschnappt wurde Purkey im Jahr 1998 jedoch wegen eines anderen Mordes. Er hatte die 80 Jahre alteMary Bales mit einem Hammer erschlagen. Nachdem ein Nachbar gesehen hatte, wie er Purkey Marys Leiche verbrennen wollte, alarmierte er die Polizei. Purkey bekannte sich schuldig und gestand später auch, Jennifer Long getötet zu haben.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/news.de

Themen: