Uhr

Schreckliche Tierquälerei: Jugendliche vergewaltigen Katze zu Tode

Immer wieder sorgen Fälle von Tierquälerei für Schlagzeilen. In der pakistanischen Stadt Lahore wurde ein Katzenbaby jetzt Opfer eines ganz besonders schweren Missbrauchs. Eine Gruppe Jugendlicher vergewaltigte das Kätzchen zu Tode.

In Pakistan wurde ein Katzenbaby von einer Gruppe Jugendlicher zu Tode vergewaltigt. Bild: Adobe Stock/olezzo

Es ist einfach abscheulich, was ein 15-jähriger Teenager und dessen Freunde einer Katze angetan haben sollen. Den Jugendlichen wird vorgeworfen, das Katzenbaby auf brutalste Weise vergewaltigt zu haben. Das Kätzchen soll infolge der Vergewaltigung gestorben sein, berichtet aktuell das Online-Portal "Times Now".

Schrecklicher Fall von Tierquälerei: Teenager vergewaltigen Katze zu Tode

Zugetragen haben soll sich der grausame Vorfall im pakistanischen Lahore. Der Vorfall kam ans Licht, nachdem JFK Animal Rescue And Shelter, eine Tierschutzorganisation, auf ihrem Facebook-Account über das abscheuliche Verbrechen der Jugendlichen berichtet hatte. Wie die Organisation schreibt, wurde das Kätzchen zuvor von der Familie des Jungen gekauft. Nachdem sie es zu sich nach Hause gebracht hatten, wurde das Tier von dem 15-Jährigen und seinen Freunden über eine Woche lang vergewaltigt. Die Katze erlitt dabei schwere innere Verletzungen.

Katzenbaby hatte zahlreiche innere Verletzungen

Blut und Sperma sickerten ununterbrochen aus den Wunden der unschuldigen Katze. JFK Animal Rescue And Shelter schrieb in seinem Post: "Sie konnte nicht mehr laufen, sie konnte nicht essen, sie konnte nicht sitzen, sie schlief nie wegen der Schmerzen und des Traumas." Weiter erklärte die Organisation: "Als sie zum Tierarzt gebracht wurde, holte er Sperma, Blut und viele andere Utensilien aus dem Tier heraus, die von den Jungen für die Vergewaltigung des Kätzchens verwendet wurden."

Nach Vergewaltigung einer Katze in Pakistan: Tierrechtsorganisation hofft Gerechtigkeit

Die Tierrechtsorganisation fügte hinzu, dass ein Mädchen vor Ort misstrauisch wurde, nachdem es den "schrecklichen Zustand" des Kätzchens bemerkt hatte. Sie bat die Jungen um die Übergabe der Katze, aber sie lehnten ab. Erst viel später übergaben die Jungen dem Mädchen schließlich das schwer verletzte Tier. Das Mädchen meldete den Vorfall daraufhin bei JFK. Doch für das Kätzchen kam jede Hilfe zu spät. Das Tier verstarb wenig später aufgrund seiner schweren Verletzungen. "Das Kätzchen ist begraben und spricht dort oben mit Gott über alles, was mit ihm in dieser grausamen Welt passiert ist", sagte die Tierrechtsorganisation.

Man dürfe nicht zulassen, dass dieser Vorfall einfach im Alltag untergeht, schreibt Momin Lodhi, ein Mitarbeiter der Organisation, in einem weiteren Beitrag auf Facebook. Er hoffe auf Gerechtigkeit und will sich dafür einsetzen, dass der Fall von der Justiz behandelt wird.

Lesen Sie auch: Abartig! Hundewelpen wurden Stimmbänder durchgeschnitten

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/sig/news.de