28.07.2020, 14.20 Uhr

Tragisches Unglück in Südfrankreich: Zustand unklar! Baby (3 Monate) von Monster-Welle von Boot gerissen 

Ein tragischer Unfall erschüttert aktuell die Öffentlichkeit. In Südfrankreich ist ein Baby von einer riesigen Welle ins Wasser gezogen worden. Die Eltern retteten den Jungen. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Wie geht es ihm jetzt?

In Südfrankreich hat eine Welle ein Baby von Bord eines Schiffes gerissen. (Symbolfoto) Bild: Adobe Stock/ Biewer_Jürgen

Ein malerischer Urlaub in Saint-Raphaël endete tragisch. In dem Küstenort in Südfrankreich wollten Eltern mit ihrem drei Monate alten Baby-Sohn auf einem Schiff an derCôte d'Azur das schöne Wetter genießen. Als plötzlich eine Welle über das Schiff herein bricht und das Kind mit sich zieht.

Tragischer Unfall in Saint-Raphaël! Baby von Welle in Wasser gespült

Wie die Zeitung "The Sun" berichtet, zog ein starker Wind auf. Der Kapitän befestigte das Luxusschiff, auf dem die britische Familie urlaubte, mit einem Anker. Die Familie befand sich auf dem Deck, als eine meterhohe Welle den Jungen erfasste und von Bord riss.

Wie geht es dem Jungen jetzt?

Die Eltern reagierten blitzschnell und schafften es irgendwie, ihren Sohn aus dem Wasser zu ziehen. "Das Paar war verständlicherweise sehr schockiert, aber das Baby wurde gerettet und befindet sich jetzt unter Beobachtung im Krankenhaus, aber es sollte in Ordnung sein", sagte ein Polizeibeamter. Weitere Informationen zum aktuellen Gesundheitszustand des Babys hat die örtliche Polizei nicht mitgeteilt.

Schon gelesen? Weißer Hai zerfleischt Schwimmerin - TOT

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/sig/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser