28.05.2020, 21.34 Uhr

Tödlicher Geschwisterstreit in Kasachstan: Junge (15) zertrümmert Schwester (10) den Schädel

Streitigkeiten unter Geschwistern kommen in wohl jeder Familie vor - doch der Zwist zwischen einem 15-jährigen Jungen und seiner zehnjährigen Schwester endete tödlich. Der Teenager zertrümmerte seiner Schwester mit einem Hammer den Schädel.

In Kasachstan endete ein Streit zwischen Geschwistern tödlich (Symbolbild). Bild: Adobe Stock / DedMityay

Eltern in aller Welt werden das Dilemma kennen: Zwischen Geschwisterkindern herrscht nicht jeden Tag eitel Sonnenschein, Streitigkeiten und Reibereien sind zwischen Brüdern und Schwestern praktisch an der Tagesordnung. Doch in besonders extremen Fällen endet Streit zwischen Geschwisterkindern tödlich, wie ein aktuelles Beispiel aus Kasachstan zeigt.

Blutbad in Kasachstan: Bruder erschlägt Schwester (10) mit Hammer

In der britischen "Daily Mail" ist aktuell vom grausamen Mord an einem zehn Jahre alten Mädchen zu lesen. Die Zehnjährige namens Luda, die gemeinsam mit ihrer Familie in Taraz in Kasachstan lebte, starb aufgrund massiver Gewalteinwirkung gegen den Kopf - doch nicht aufgrund eines Unfalls, sondern durch die Hand ihres eigenen Bruders!

Geschwisterstreit endet in blutigem Mord

Der 15-Jährige namens Aleksey und seine Schwester hatten sich vor der Bluttat offenbar gewaltig in den Haaren. Der Zankapfel soll Medienberichten zufolge ein Tablet-Computer gewesen sein, über dessen Benutzung sich die Geschwister nicht einigen konnten. Nachbarn wurden Zeuge des Streits, der offenbar vor dem Haus der Geschwister ausgetragen wurde.

Mädchen (10) von eigenem Bruder erschlagen und verschleppt

Als sich die zehnjährige Luda schlafen gelegt hatte, brannten bei ihrem Bruder die Sicherungen durch: Der Teenager schlug mit einem Hammer bewaffnet wie von Sinnen auf seine Schwester ein und zertrümmerte der Zehnjährigen regelrecht den Schädel. Das tödlich verletzte Kind wurde dann von dem Teenager aus dem Haus getragen und an einem Zaun abgelegt. Anschließend habe der Schwestermörder seine Kleidung gewechselt und seine Eltern alarmiert, dass seine Schwester verschwunden sei. Kurzerhand machte sich die Familie auf die Suche nach der Tochter - und fand das brutal zugerichtete Kind, bevor die Polizei und der Notarzt alarmiert wurde.

Ihr Schädel brach entzwei! Schwester mit zertrümmertem Schädel aufgefunden

Als die Rettungskräfte am Tatort im Norden von Kasachstan eintrafen, bot sich den Helfern ein Bild wie aus einem Horrorfilm: Das Mädchen lag blutüberströmt und bewusstlos da, als die Sanitäter das Mädchen ins Krankenhaus transportieren bringen wollten, seien Augenzeugen zufolge Schädelstücke herabgefallen. Für die Zehnjährige kam jede Hilfe zu spät, das Kind starb an seinen schweren Verletzungen.

Schwestermörder aus Kasachstan drohen bis zu 15 Jahren Haft wegen Mordes

Gegen den 15-Jährigen wurden nun polizeiliche Ermittlungen eingeleitet, der Teenager wird sich wegen Mordes vor Gericht verantworten müssen. Im Falle einer Verurteilung droht dem Jungen eine Haftstrafe von bis zu 15 Jahren.

Schon gelesen? Mann erschlägt Hund mit Hammer - die Begründung macht sprachlos

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser