29.03.2020, 13.18 Uhr

Coronavirus aktuell: Taxifahrer (56) stirbt an Covid-19 nach Ansteckung über Bargeld

Ein schreckliches Corona-Schicksal sorgt für Schlagzeilen. Ein Taxifahrer aus London hat sich über das Bargeld eines Kunden mit dem Coronavirus infiziert. Wenige Tage später stirbt er an Covid-19.

Ein Taxifahrer in London hat sich über das Bargeld eines Kunden mit dem Coronavirus infiziert. Bild: AdobeStock/ Romolo Tavani

Aktuell sorgen täglich neue Corona-Schicksale für Schlagzeilen. Familien, die das Coronavirus entzweit hat, kleine Kinder, die nach der Sars-CoV-2-Infektion um ihr Leben kämpfen oder auch Menschen, die sich durch ihren Beruf weiterhin täglich in Gefahr begeben. So wieSpencer Kurash aus London.

Alle aktuellen News zum Coronavirus lesen Sie hier in unseren Schlagzeilen-Ticker!

Coronavirus-Ansteckung über das Bargeld! Taxifahrer in London stirbt an Covid-19

Der 56 Jahre alte Taxifahrer wollte auch in der Corona-Pandemie seinen Job nicht aufgeben und Menschen weiterhin von A nach B befördern. Doch diese mutige Entscheidung wurde ihm letztendlich zum Verhängnis. Wie aktuell die britische "The Sun" berichtet, soll sich Kurash über das Bargeld eines Kunden mit dem Coronavirus infiziert haben. Am 18. März entwickelte er erste Corona-Symptome und begab sich umgehend in Selbstisolation in seinem Haus in Chigwell im Osten Londons.

Taxifahrer bricht nach Coronavirus-Infektion zusammen

Doch kurze Zeit später verschlechterte sich sein Zustand rapide und er bricht zusammen. Die Bemühungen seiner Frau Esther, ihn wiederzubeleben, scheitern. Für die gesamte Familie ein Schock.

Bisher knapp über 1.000 Corona-Tote in Großbritannien

Die Zahl der Toten durch die Lungenkrankheit Covid-19 stieg am Sonntag in Großbritannien auf über 1.020, die Zahl der bestätigten Infektionen lag bei rund 17.300. Neben Premierminister Boris Johnson haben sich auch Gesundheitsminister Matt Hancock und Thronfolger Prinz Charles mit Sars-CoV-2 infiziert. Am Montag hatte der Premierminister nach langem Zögern eine Ausgangssperre verhängt. Noch Anfang März hatte er geprahlt, er habe Menschen in einem Krankenhaus, darunter Covid-19-Patienten, die Hände geschüttelt. Das werde er auch weiterhin tun, sagte er damals.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser