Von news.de-Redakteurin - 08.10.2015, 13.40 Uhr

Draconiden im Oktober 2015 über Deutschland: Sternschnuppen-Zauber am Oktober-Nachthimmel

Sorgt der Meteorstrom der Draconiden für eine Überraschung am Nachthimmel? Bis zu 400 Sternschnuppen pro Stunde fegten 2011 über den Himmel. Alle Infos zum Sternschnuppen-Maximum und zur Beobachtungszeit hier.

Der Meteorstrom der Draconiden könnte bis zu 400 Sternschnuppen an den Himmel zaubern. Bild: dpa

Noch bis zum 10. Oktober ist der Sternschnuppenstrom der Delta-Draconiden (Giacobiniden) am Himmel zu sehen. Das Maximum ist in der Nacht vom 8. zum 9. Oktober 2015.

Sternschnuppen am 08.10.2015: Die beste Uhrzeit zur Beobachtung

Wer sich die Draconiden nicht entgehen lassen will, sollte zwischen Sonnenuntergang und Mitternacht seinen Blick über den Himmel schweifen lassen. Der Radiant des Sternschnuppenstroms befindet sich im Sternbild des Drachen, durch den der Strom seinen Namen erhielt. Da wir uns aktuell in einer Neumondphase befinden sind die Lichtbedingungen ideal.

Draconiden im Oktober 2015: 400 Sternschnuppen pro Stunde?

Mit wie vielen Sternschnuppen dieses Jahr im Maximum zu rechnen ist, ist jedoch unklar und von Jahr zu Jahr verschieden. 2011 gab es einen Schauer mit 400 Sternschnuppen pro Stunde. Vielleicht haben wir in diesem Jahr auch wieder so viel Glück.

Die Highlights am Sternenhimmel 2015
Sternschnuppen, Sonnenfinsternis und Blutmond
zurück Weiter

1 von 5

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/hos/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser