Uhr

Coronavirus-Grippe-Kombination in Israel: Heimtückische Doppel-Infektion! Wie gefährlich ist "Flurona"?

Weder eine Coronavirus-Erkrankung noch eine Infektion mit Influenza-Viren ist ein Zuckerschlecken - doch was geschieht, wenn sich beide Erreger zu einer Doppel-Infektion vereinen? Erste Fälle von "Flurona" wurden jetzt in Israel entdeckt.

Wie schwer sind Krankheitsverläufe, wenn eine Coronavirus-Erkrankung und eine Influenza-Infektion gleichzeitig vorliegen? Bild: Adoeb Stock / New Africa

Gerade erst hat die zuerst in Südafrika identifizierte Coronavirus-Mutation namens Omikron ihren verheerenden Siegeszug angetreten, schon scheint eine neue Virusvariante in den Startlöchern zu stehen. Wie britische Medien, darunter der "Daily Star", berichten, wurde in Israel eine neue Virusform identifiziert, die sich aus Coronavirus-Bausteinen und dem Grippevirus zusammensetzt.

Neue Krankheitsform in Israel: Schwangere Ungeimpfte mit Coronavirus und Grippe infiziert

Seit Beginn der Pandemie kämpft das Land Israel an vorderster Front gegen das Coronavirus, wurde zum Vorreiter in Sachen Impfungen und Herdenimmunität. Die neuartige Virusvariante, die Merkmale des Coronavirus und des Influenzavirus trägt, wurde nun in dem israelischen Krankenhaus Beilinson in Petach Tivka entdeckt.

Als erste Patientin gilt eine junge Schwangere, die sich ohne Impfschutz und mit vergleichsweise milden Symptomen in ärztliche Behandlung begab, heißt es im "Daily Star". Bei einer eingehenden Untersuchung stellten die behandelnden Ärzte fest, dass die Patientin sowohl mit dem Coronavirus als auch mit Influenza infiziert war. Kurzerhand wurde die Viruskombination auf den Namen "Flurona" getauft, eine Zusammensetzung aus "Flu" für Influenza und "Rona" für das Coronavirus. Noch stehen Untersuchungen seitens des israelischen Gesundheitsministeriums aus, wie schwer die zu befürchtenden Krankheitsverläufe bei einer doppelten Infektion ausfallen können.

Nach Ausfall von Grippewelle: Wie gefährlich ist die Doppel-Infektion mit "Flurona"?

Dass die junge Schwangere die einzige Patientin ist, die sich mit der Grippe-Corona-Kombination infiziert hat, halten die israelischen Ärzte für ausgeschlossen. Vielmehr seien es zum Ende des zweiten Pandemie-Jahres vermehrt schwangere Frauen, die sich sowohl mit der Grippe als auch mit Sars-CoV-2 anstecken, nachdem die jährliche Grippewelle im Jahr 2020 aufgrund der vielerorts verhängten Corona-Maßnahmen ausblieb. Gerade für Schwangere und unmittelbar vor der Geburt stehende Frauen birgt die Doppelinfektion Tücken, belasten doch beide Viruserkrankungen das Atmungssystem.

Experte: Corona-Grippe-Doppelinfektionen "nichts besonderes"

In einigen Ländern sind bei Patienten gleichzeitige Infektionen mit Corona und Grippe bekannt geworden - ein deutscher Experte ist davon aber nicht überrascht. In Israel wurde bei einer Schwangeren eine Doppelerkrankung festgestellt. Es handele sich um eine ungeimpfte Frau um die 30, die vergangene Woche ihr Baby zur Welt gebracht habe, bestätigte eine Sprecherin des Beilinson-Krankenhauses bei Tel Aviv am 4. Januar. Sie sei noch vor dem Jahreswechsel mit dem Säugling in gutem Zustand entlassen worden. Auch in Spanien gibt es einige bestätigte Fälle, Berichten zufolge auch in Brasilien und in den USA.

Der Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Infektiologie, Bernd Salzberger, hält das Auftreten solcher Doppelinfektionen allerdings für "nichts besonderes". "Solche Fälle müssen irgendwann mal auftreten", sagte er der Deutschen Presse-Agentur. Eine Doppelinfektion sei vermutlich etwas schlimmer als eine Infektion mit nur einem Erreger. Doppelinfektionen mit Grippe und Corona seien selten, "weil beide Viren gleichzeitig selten vorhanden sind - durch das Maskentragen sind zwei Winter fast ohne Influenza abgelaufen", sagte Salzberger.

Professor Arnon Wiznitzer, Leiter der Gynäkologie im Beilinson-Krankenhaus in Tel Aviv sagte den Angaben zufolge, dass die Patientin mit Medikamenten behandelt worden sei, die gleichzeitig gegen Corona und die Grippe effektiv seien.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa