Uhr

Corona News: Neue Corona-Mutation! Ist sie gefährlicher als die Delta-Variante?

Forscher aus Südafrika haben eine neue Corona-Mutation entdeckt. Diese Variante würde sich schneller entwickeln und könnte sogar die Impfstoffwirkung verhindern, schreiben sie in ihrer Preprint-Studie. Ist die Mutation noch gefährlich als Delta?

Forscher haben die neue Corona-Variante C.1.2 entdeckt. (Symbolfoto) Bild: Adobe Stock/ AGPhotography

Die Coronavirus-Pandemie ist längst noch nicht vorbei. Die Delta-Variante hat sich weltweit neben anderen Virus-Mutationen ausgebreitet. Jetzt könnte noch eine neue Virus-Variante dazugekommen sein.

Corona News aktuell: Neue Corona-Variante mutiert doppelt so schnell

Ein Forscherteam des National Institutes for Communicable Diseases (NICD) und der KwaZulu-Natal Research Innovation and Sequencing Platform (KRISP) aus Südafrika hat eine mutierte Form des in Südafrika vorherrschenden Virustypus C.1 entdeckt. Ihre Ergebnisse veröffentlichten sie in einer Preprint-Studie. Es handelt sich um die "substanziell veränderte" Mutation C.1.2. Im Gegensatz zu anderen Formen des Virus' weisen sie eineMutationsrate von 41,8 pro Jahr auf. Das bedeutet: Diese Corona-Variante verändert sich doppelt so schnell wie andere Varianten es bislang getan haben. 

C.1.2 wurde zuerst in Südafrika im Mai 2021 entdeckt. Diese Corona-Variante hätte deutlich mehr mutierte Abschnitte im Erbgut als alle bisher bekannten Virus-Typen. Einige Veränderungen zeigten sich bereits in den varianten Alpha bis Delta. Viele weitere seien neu.

Schon gelesen? "Noch ansteckender als Delta!" Karl Lauterbach warnt vor neuer Corona-Mutation

Macht C.1.2 die Corona-Impfstoffe unwirksam? 

 

Die Forscher sehen vor allem Mutationen wie etwa N440K und Y449H mit Besorgnis. Möglicherweise könnten sie Antikörper, die gegen Alpha und Beta-Mutationen wirken aushebeln. Das könnte dazu führen, dass diese Coronaviren die Immunantwort der Corona-Impfstoffe umgehen. Erst letzte Woche warnte Pfizer-CEO Albert Bourla vor impfresistenten Corona-Mutationen, die die Impfwirkung verhindern würden. Das würde bedeuten, dass neue Vakzine entwickelt werden müssten, meint Pfizer. Doch die Entwicklung würde bedeutend schneller gehen, als noch zu Beginn der Pandemie. In China, Neuseeland, Mauritius, Kongo, Portugal, Großbritannien und die Schweiz wurden bereits erste Fälle gemeldet, heißt es in der Studie. 

Neue Corona-Mutation C.1.2 gefährlicher als Delta? Weitere Forschungen notwendig

Ob die neue Virusvariante tatsächlich gefährlicher, als die Delta-Variante ist, müssen weitere Untersuchungen zeigen. Sie sehen jedoch "ausreichende Hinweise", die neue Mutation und ihre Ausbreitung genau zu beobachten. Zudem handelt es sich bei der wissenschaftlichen Arbeit, um eine PrePrint-Studie, die noch nicht von anderen experten begutachtet und bewertet wurde. 

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/news.de

Themen: