Uhr

Produktrückruf im Januar 2022 aktuell: Achtung, Gesundheitsgefahr! Penny ruft DIESEN Senf zurück

Senf-Rückruf in fünf deutschen Bundesländern! Penny muss aktuell einen Senf aus seinem Sortiment zurückrufen. Grund hierfür ist eine falsche Abfüllung des Produktes. Allergiker sollten dringend die Finger von DIESEM Senf lassen.

Penny ruft aktuell einen Senf zurück. Bild: AdobeStock/ Sea Wave (Symbolbild)

Aus Gründen des vorsorglichen Verbraucherschutzes kommt es bei Lebensmittel-Herstellern, Supermärkten und auch Discountern in Deutschland immer wieder zu Produktrückrufen. Aktuell warnt das Verbraucherportal "produktwarnung.eu" vor einem Senf aus dem Hause Süko, der bei Penny verkauft wurde.

Produktrückruf im Januar 2022 aktuell - Senf zurückgerufen

Der Lebensmittelhersteller ruft eine Charge seines Delikatess-Senfes mittelscharf der Marke Aromico zurück. Die Tuben enthalten ein anderes Produkt, nämlich scharfen Senf, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Das in diesem enthaltene Allergen Sulfit sei aber nicht in der Zutatenliste des mittelscharfen Senfs aufgeführt. Für Personen ohne eine entsprechende Allergie sei der Senf aber "ohne Einschränkung verzehrfähig", erklärte Süko.

Senf-Rückruf in DIESEN 5 Bundesländern - Gefahr für Allergiker

Betroffen sind 200 Milliliter-Tuben der Charge 10.10.2022, Uhrzeit 10:18 - 12:41, EAN 28356097. Sie wurden den Angaben nach in Bayern, Baden-Württemberg, Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein ausgeliefert. Kunden können das Produkt in den dortigen Penny-Märkten zurückgeben.

Penny-Kunden bekommen Geld zurück - Senf-Rückruf aufgrund nicht ausgewiesener Allergene

Sollten Sie vom Rückruf betroffen sein, so können Sie das Produkt auch ohne Vorlage des Kassenbelegs in Ihren Penny-Markt zurückbringen und erhalten Ihr Geld zurück.

Lesen Sie auch:Rückruf in NEUN Bundesländern! Hände weg von DIESEM Fruchtaufstrich

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

/sba/news.de/dpa