17.06.2020, 19.57 Uhr

Fleisch-Rückruf in den USA: Verursacht Blut-Diarrhö! Hersteller ruft 43.000 Pfund Hack zurück

Ein gewaltiger Produktrückruf schockt derzeit Verbraucher in den USA. Ein Hersteller, der auch Walmart beliefert, ruft knapp 43.000 Pfund Hackfleisch zurück. Der Grund: Das Fleisch ist offenbar mit Durchfall-Bakterien verseucht.

In den USA wurden mehr als 20.000 Kilo Hackfleisch zurückgerufen. Bild: AdobeStock / Coprid

Dieser Fall erinnert an den Gammelfleisch-Skandal in Deutschland: Ein gigantischer Fleisch-Rückruf schockt derzeit US-Verbraucher. Das Unternehmen Lakeside Refrigerated Services in New Jersey ruft landesweit fast 43.000 Pfund Hackfleisch zurück. Der Grund: Das Fleisch ist möglicherweise mit Durchfall-Bakterien verseucht.

43.000 Pfund Hack verseucht! Fleisch-Rückruf schockt US-Verbraucher

Wie das Landwirtschaftsministerium der USA (USDA) am Samstag bekannt gab, sind Fleischpakete vom Rückruf betroffen, die am 1. Juni 2020 hergestellt wurden. Das Hackfleisch wurde landesweit unter anderem auch in Walmart-Filialen unter dem Namen "Thomas Farms" und "Marktside" verkauft. Sie tragen die Betriebsnummer "EST. 46841".

Rinder-Hackfleisch kann Durchfall-Erkrankung auslösen

Der Rückruf sei notwendig, weil das Rindfleisch offenbar mit E. coli kontaminiert ist. Die Bakterien lösen nach drei bis vier Tagen Bauchkrämpfe, blutigen Durchfall und sogar Dehydration aus. Bei Kindern unter fünf Jahren und bei älteren Menschen könne der Verzehr des Fleisches zudem zu Nierenversagen führen.

Lesen Sie auch:Glassplitter-Alarm! Aldi ruft DIESE Marmelade zurück.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser