Uhr

"Let's Dance"-Finale 2022: René Casselly ist "Dancing Star"! Tierquälerei-Vorwürfe gegen den Sieger

Eine spannende "Let's Dance"-Staffel ist zu Ende! René Casselly konnte Jury und Publikum überzeugen und wurde im großen Finale am 20.05.2022 zum Dancing Star gekrönt. Doch Twitter tobt und ätzt gegen den Zirkusartisten.

René Casselly und Kathrin Menzinger holten sich im Finale den Sieg. (Foto) Suche
René Casselly und Kathrin Menzinger holten sich im Finale den Sieg. Bild: picture alliance/dpa | Rolf Vennenbernd

Der Zirkusartist René Casselly hat die RTL-Show "Let's Dance" gewonnen. Mit einer Mischung aus spektakulären Akrobatik-Einlagen und gefühlvollen Tanzbewegungen sicherte sich der 25-Jährige zusammen mit seiner Tanzpartnerin Kathrin Menzinger den Sieg in der 15. Staffel der TV-Sendung.

"Let's Dance"-Finale: René Casselly ist "Dancing Star" 2022

Dass er sich nun mit dem Titel "Dancing Star 2022" schmücken darf, sickerte bei dem 25-Jährigen zunächst nur langsam ein. "Ich kann es eigentlich immer noch kaum fassen", bekundete er. Früher sei er "nie der große Tänzer" gewesen - sondern eher der Typ, der bei Partys stets mit einem Glas Wasser in der Ecke saß. Eigentlich habe er auch nur die erste Show überstehen wollen. Das habe ihm die nötige "Gelassenheit" gegeben.

René Casselly bringt Jury im "Let's Dance"-Finale zum Ausrasten

Abgeglichen mit dem Urteil der Juroren musste man diese Selbstbeschreibung als himmelschreiendes Understatement werten. Sie überhäuften den Artisten mit Lob. "Ein Traum. Einfach ein Traum", urteilte etwa Motsi Mabuse, nachdem Casselly mit Menzinger einen Tango dargeboten hatte. "Gänsehaut pur", befand Jorge González. Selbst der gestrenge und unbestechliche Wertungsrichter Joachim Llambi war von der Leistung so angetan, dass er sich kaum rühren konnte. "Warum bin ich nicht aufgestanden?", fragte er, nachdem Casselly vom Publikum in Köln-Ossendorf stehend bejubelt worden war. "Weil ich sprachlos war. Weil ich sprachlos war, wie sensationell du das hier gemacht hast."

"Let's Dance-Finale 2022: Janin Ullmann wird Zweite, Mathias Mester landet auf Platz 3

Das Nachsehen hatte Moderatorin Janin Ullmann (40), die wegen ihrer Vorleistungen vielen Experten als Favoritin gegolten hatte. Sie bekam auch reichlich Punkte, aber ebenso kleinere Kritiken. Llambi mahnte etwa mehr "Lässigkeit" an. "Das war ein bisschen drüber", sagte er. Der dritte Platz ging an den ehemaligen paralympischen Sportler Mathias Mester (35). Er musste sich von Llambi anhören, er habe "vielleicht manchmal einen Tick zu hart, nicht weich genug" getanzt.

Twitter tobt nach "Let's Dance"-Sieg von René Casselly

René Casselly wurde in Hamburg geboren und ist Teil einer Zirkusfamilie, die in siebter Generation Artistik präsentiert. Aufgrund dessen zeigten sich etliche Zuschauer erschüttert über seinen Sieg bei "Let's Dance". Einige Twitter-User unterstellten ihm Tierquälerei. "René Casselly als Sieger bei #LetsDance ???Was zum Henker.... ein mieser Tierquäler wird vom Publikum gefeiert ??????? #armesdeutschland", hieß es in einem Tweet. "Wo Tierquäler den ersten Platz belegen und bejubelt werden... #LetsDance #casselly #stoppzirkus #Tierquaelerei", schlug dieser "Let's Dance"-Zuschauerin in die gleiche Kerbe.

"@RTL_com ist wohl der einzige Sender in diesem Land, bei dem eine Person die nachweislich Tiere quält bei einer Familiensendung teilnehmen darf und diese dann noch gewinnt, weil der Sender das Thema totschweigt. @RTL_LetsDance #letsdance", zeigte sich auch dieser Twitter-Nutzer entsetzt.

Janin Ullmann als ZsoltSándor Cseke als Sieger der Herzen

Andere zeigten sich enttäuscht, dass nicht Janin Ullmann gewonnen hat. "Da bist du die ganze Staffel über die Beste UND bist total sympathisch und trotzdem gewinnt am Ende der Kerl. Meine Motivation, das Finale von #LetsDance nachzuschauen, ist gar nicht mal sooo groß", twitterte eine Zuschauerin. "Janin + Zsolt sind und bleiben meine Gewinner Ich wünsche beiden nur das Beste!", hieß es in einem anderen Tweet.

"Let's Dance" 2022 verpasst? Wiederholung online bei TV Now

Sie hatten am Freitagabend keine Zeit den TV anzuschalten und haben "Let's Dance" verpasst? Kein Problem! Das Streamingportal TVNOW von RTL hält die aktuelle Folge als Video-on-Demand zum Abruf bereit.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Twitter, Pinterest und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos und den direkten Draht zur Redaktion.

/news.de/dpa

Themen: