Uhr

MTV Video Music Awards 2021: Alle Gewinner auf einen Blick! Das waren die Abräumer der VMAs

Mit Madonna als Überraschungs-Eröffnungsgast feierten die Stars in New York die MTV Video Music Awards 2021 und den 40. Geburtstag des US-Musiksenders. Die großen Preise der Gala räumen dann aber Musiker ab, die bei der Gründung von MTV noch gar nicht geboren waren.

Die Foo Fighters erhalten den "Global Icon Award" bei den MTV Video Music Awards. Bild: picture alliance/dpa

Mit 21 Jahren war Justin Bieber zuletzt bei den MTV Video Music Awards aufgetreten. 2015 feuerte der Popstar mit dem Song "What Do You Mean?" bei der Gala an. Nun war der Kanadier wieder dabei, als am 12. September in New York die begehrten Preise verliehen wurden.

MTV Video Music Awards 2021: Die VMA-Nominierten auf einen Blick

Der 27-jährige Bieber ("Stay", "Peaches") führte in diesem Jahr auch das Feld der Kandidaten mit sieben Nominierungen an. Sängerin Megan Thee Stallion folgte dicht dahinter mit sechs Gewinnchancen. Auf jeweils fünf kamen mehrere Künstler, darunter Billie Eilish, BTS, Doja Cat, Drake, Lil Nas X und Olivia Rodrigo. Um den Spitzenpreis "Video des Jahres" traten Cardi B featuring Megan Thee Stallion, DJ Khaled featuring Drake, Doja Cat featuring SZA, Ed Sheeran, Lil Nas X und The Weeknd an.

Bei den VMA-Preisen können Fans online für ihre Favoriten oder ihre Favoritin stimmen. Als Trophäe gibt es einen "Moonman" - einen kleinen Astronauten auf dem Mond, der eine MTV-Fahne in der Hand hält. Eine Übersicht über alle Kategorien finden Sie hier an dieser Stelle.

MTV VMAs 2021 werden moderiert von Doja Cat

US-Sängerin Doja Cat (25, "Planet Her") stand erstmals als Gastgeberin bei der Verleihung der MTV Video Music Awards auf der Bühne. Bei der seit 1984 ausgetragenen Preisverleihung führten in der Vergangenheit unter anderen Musiker und Schauspieler wie Kevin Hart, Keke Palmer, Katy Perry und Miley Cyrus durch die Show. Doja Cat gehörte bei der Trophäen-Show am 12. September im New Yorker Barclays Center auch zu dem prominenten Line-Up neben Künstlern wie Shawn Mendes, Olivia Rodrigo, Lil Nas X, Lorde, Machine Gun Kelly und Camila Cabello.

VMA-Sieger 2021: Foo Fighters bekommen ersten "Global Icon Award"

Die Foo Fighters um Frontmann Dave Grohl (52) wurde für ihre lange Karriere geehrt und erhielten den ersten "Global Icon Award" im Rahmen der diesjährigen MTV Video Music Awards. Der Preis werde neu ins Programm aufgenommen, "nachdem er bei den MTV Europe Music Awards schon lange Standard ist", teilte der US-Musiksender MTV mit.

Mit dem Global Icon Award wolle man Künstler und Bands feiern, "deren beispiellose Karriere und anhaltender Einfluss einen einzigartigen globalen Erfolg in der Musik und darüber hinaus bilden". Darüber hinaus hatte die Rockband bei den VMAs Chancen auf drei weitere Preise in den Kategorien Choreografie, Kamera und bestes Rock-Video ("Shame Shame").

MTV VMAs 2021 Gewinner im Überblick

Die "Queen of Pop" höchstpersönlich sorgte für die Überraschung des Gala-Abends - und das schon gleich zu Beginn: "Willkommen bei den VMAs 2021", rief die zuvor nicht angekündigte Madonna bei den MTV Video Music Awards am Sonntagabend (Ortszeit) in New York ins Publikum. Dann wandte sich die in knappstes Lack und Leder gekleidete 63-Jährige anscheinend an ihre Kritiker und die des Musiksenders: "Sie haben gesagt, wir würden nicht durchhalten - aber wir sind immer noch hier! Herzlichen Glückwunsch zum 40. Geburtstag, MTV!"

Justin Bieber gewinnt in den VMA-Kategorien "Künstler des Jahres" und "Best Pop"

Anschließend überließ die "Queen of Pop" das Scheinwerferlicht des rund dreistündigen Geburtstags- und Auszeichnungsspektakels aber weitgehend der Generation ihrer Kinder. Justin Bieber, der mit sieben Preischancen das Feld der Nominierten angeführt hatte, gewann schließlich in den Kategorien "Künstler des Jahres" und "Best Pop".

VMAs 2021:Olivia Rodrigo als "beste neue Künstlerin" geehrt

Zur "besten neuen Künstlerin" wurde die 18-jährige Sängerin Olivia Rodrigo geehrt, ihr Hit "drivers license" wurde zum "besten Song" gekürt. "Das war das magischste Jahr meines Lebens", sagte Rodrigo und bedankte sich bei ihren Fans. "Ich bin so dankbar, dass ich Musik schreiben und Dinge machen darf, die ich liebe, und das meinen Job nennen darf." Der begehrteste Preis der Gala, in der Kategorie "Video des Jahres", ging an Lil Nas X für "Montero (Call Me By Your Name)". "Ich liebe euch so sehr", rief der 22 Jahre alte Rapper seinen Fans zu. "Ich nehme das hier nicht als selbstverständlich hin."

VMA-Gewinner 2021: Billie Eilish, Travis Scott und Machine Gun Kelly

Auch Billie Eilish, Travis Scott und Machine Gun Kelly konnten Preise einsammeln - in Form von "Moonman"-Trophäen, kleinen Astronauten auf dem Mond, die MTV-Fahnen in den Händen halten. Zuvor konnten Fans online über ihre Favoriten abstimmen. Moderiert wurde die 38. Ausgabe der VMAs, die als Spaß-Veranstaltung zum Ende des Sommers gelten, von Sängerin Doja Cat. Außerdem zeigten sich unter anderem Hailey Bieber, Rita Ora, Ed Sheeran, Simone Biles und Kourtney Kardashian. Viele Zuschauer und auch einige Künstler trugen Masken.

Zum Gratulieren - sowohl den Preisträgern als auch MTV zum 40. Geburtstag - durfte auch die alte MTV-Garde noch einmal vorbeischauen. "MTV hat schon immer die Musik und die Videos geliefert, die unsere Generation definiert haben, wo wir zusammen gesungen und getanzt haben und Momente erlebt haben, die keiner von uns jemals vergessen wird", sagte Musikerin Jennifer Lopez.

"Girls Just Want To Have Fun"-Sängerin Cyndi Lauper erinnerte daran, dass sie bei den allerersten VMAs 1984 einen Preis gewonnen hatte. "Die Dinge sehen jetzt etwas anders aus. Mädchen wollen immer noch Spaß haben, aber sie wollen auch Geld, gleiche Bezahlung, Kontrolle über ihre Körper und fundamentale Rechte." Mitglieder der Backstreet Boys, Nsync und 98 Degrees erinnerten an die Hochzeiten ihrer Boybands, Alicia Keys und Busta Rhymes feierten ihre Heimatstadt New York - und die Foo Fighters bekamen den Preis als "Globale Ikonen". "Wir sind seit 26 Jahren eine Band, das fühlt sich also ziemlich gut an", sagte Frontmann Dave Grohl. "Danke für diesen Preis - wir sehen uns wieder in 26 Jahren!"

MTV Video Music Awards im TV und kostenlos im Live-Stream

Die Vorberichte zu den MTV Video Music Awards 2021 begannen bereits um 00.30 Uhr in der Nacht von Sonntag (12.09.2021) zu Montag (13.09.2021). Die Pre-Show wurde auf MTV ausgestrahlt und zudem auf dem Twitter-Account von MTV übertragen. Die eigentliche Preisverleihung der MTV Video Music Awards 2021 begann um 02.00 Uhr nachts. Sie konnten die Show auf MTV oder auf MTV.com auch im Live-Stream sehen. Der Live-Stream zu MTV Germany liefhier.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/news.de/dpa