21.06.2021, 11.23 Uhr

"Let's Dance" ohne Robert Beitsch: DAS sagt der Tanzprofi zu den Gründen für das Aus

Was steckt hinter dem "Let's Dance"-Aus von Tanzprofi Robert Beitsch? In einem neuen Interview bringt der Tänzer nun Licht ins Dunkel. Klar ist demnach: Es gibt nicht nur einen, sondern gleich mehrere Gründe für sein Verlassen der Show.

Tanzprofi Robert Beitsch war in insgesamt sechs Staffeln Teil von "Let's Dance". Bild: picture alliance / dpa | Rolf Vennenbernd

Fans von Robert Beitsch dürften recht traurig gewesen sein, als ihr Liebling vor einigen Wochen erklärte, dass er "Let's Dance" verlassen wird. Aber was steckt eigentlich dahinter? Über die Gründe sprach der Profitänzer in einem Interview mit "Promiflash". Demnach sind es tatsächlich mehrere Dinge, die zu der Trennung geführt haben. Hier gibt's die Infos!

"Let's Dance"-Profi Robert Beitsch: Zu viel negatives Feedback?

Seitdem Robert Beitsch seinen Abschied von der beliebten Tanzshow verkündete, dürften viele Fans fleißig gerätselt haben, was dahintersteckt. Mehr Aufschluss darüber gibt nun ein Gespräch des 29-Jährigen mit dem Portal "Promiflash", in dem der Profitänzer gleich drei Gründe für das "Let's Dance"-Aus aufzählte. Negative Rückmeldung zu seiner Arbeit scheint demnach einer der Knackpunkte zu sein, denn Robert erzählte in dem Interview: "Ich habe leider seit drei Jahren immer wieder das Feedback bekommen, dass meine Choreos nicht so gut sind." Ein weiterer Grund spielt in diesem Bereich wohl auch noch mit hinein: Robert Beitsch verriet außerdem, dass er den Tanzstil, den er besonders mag und der ihm am besten liegt, in der Show zu selten zeigen konnte.

SO geht es bei Robert Beitsch nach "Let's Dance" weiter

Auf Instagram hatte der Sportler bei der Ankündigung des Abschieds bereits erklärt, dass er sich neuen Aufgaben zuwenden wolle, denn "manchmal fühlt man, dass ein Kapitel zu Ende geht". Seinen bevorzugten, souligen Tanzstil will Robert Beitsch noch in diesem Jahr bei seiner neuen Liveshow auf der Bühne des Berliner Admiralspalastes zeigen, ein Projekt, auf das er sich nun stürzen kann. Aber es gibt sogar noch einen dritten Grund für den "Let's Dance"-Rückzug, der mit der Familie zu tun hat. "Ich werde in den Betrieb meiner Eltern einsteigen und das wird sehr viel Zeit in Anspruch nehmen. Wir haben einen Bauernhof mit Pension und bieten dort Urlaub für Menschen mit geistiger und physischer Erkrankung an", so Robert. Eine Rückkehr in die TV-Tanzshow schließt er dem Bericht von "Promiflash" zufolge übrigens nicht kategorisch aus. Ein Comeback kann er sich demnach wohl schon vorstellen, wenn sein Stil in Zukunft eher gefragt sei.

fcl1/fcl2/news.de